Перевод: с немецкого на все языки

fremere

  • 1 laut [1]

    1. laut, clarus (hell, vernehmlich). – magnus (groß, stark; beide z.B. vox). – l. Bewunderung, clamores et admirationes: l. Entrüstung, vociferatio atqueindignatio: mit l. Stimme, s. unten Adv. – l. werden, vocem mittere (seine Stimme erheben, hören lassen, auch von Hunden etc.); clamare. vociferari (schreien, rufen); fremere (ein mißbilligendes Murmeln, Brummen hören lassen; alle drei v. Menschen, frem. bes. von einer versammelten Menge); audiri. exaudiri (gehört, vernommen werden, von einer Stimme etc., die laut wird; exand. bes. aus der Ferne); latrare (bellen, v. Hunden); canere (ertönen, v. Instrumenten); vulgari. emanare. percrebrescere (auskommen, sich verbreiten. v. einem Gerücht etc.). – ihr Unwille darüber ward i., fremitus est ortus: etwas [1554] l. werden lassen, mittere (von sich geben, z.B. vocem); expromere (auslassen, vorbringen, z.B. multas querelas): evulgare, enuntiare (austragen, Geheimnisse etc.): seine Freude l. werden lassen, gaudium prodere verbis (durch Worte an den Tag geben); rumpere gaudium (laut ausbrechen lassen): etw. nicht l. werden lassen, intra se continere alqd (bei sich behalten, z.B. summum gaudium); famam alcis rei comprimere od. supprimere (das Gerücht von etw. unterdrücken). – Advclare. clarā voce (mit vernehmlicher Stimme, z.B. legere: u. clare inter se loqui). – magnā voce (mit starker Stimme). – summā voce (mit höchster Anstrengung der Stimme). – palam. coram multis od. omnibus (öffentlich, vor vielen od. allen, z.B. loqui de alqa re. – bloß so laut, daß etc., tantum modo, ut etc. (s. Cic. Sull. 30). – l. erklären, clamare. clamitare (entw. mit folg. Akk. u. Infin. od. mit folg. direkter Rede): sich laut dagegen erklären, daß er etc., reclamare, ne etc.: l. fordern, daß etc., clamare et poscere, ut etc.

    deutsch-lateinisches > laut [1]

  • 2 anbrüllen

    anbrüllen, jmd., admugire alci (v. Rinde). – rugire, fremere in alqm (v. Löwen, ersteres vom lauten, letzteres vom dumpfen Brüllen). – oratione saevā increpare alqm (mit wütenden Worten jmd. ausschelten, v. Menschen).

    deutsch-lateinisches > anbrüllen

  • 3 brausen

    brausen, aestuare. exaestuare (wallen, aufwallen, v. Feuer u. Meere; dann auch aufwallen in Leidenschaft, v. Menschen u. deren Sinn). – strepere (rauschen, v. Wasser). – saevire (heftig br., wüten od. toben, v. Meere, von den Winden). – fremere (ein dumpfes Getöse machen, v. Wind, v. Meere). – fervere. fervescere (siedend aufbrausen, von flüssigen oder flüssig werdenden Stoffen; fervere auch von Menschen, die in Leidenschaft geraten). – sonare (tönen, klingen; z. B. die Ohren brausen mir, aures mihi sonant). – in annis esse cupiditatum (uneig., in den Jahren der Leidenschaften sein, v. Jünglingen). – adulescentiae voluptatibus indulgere (uneig., sich den Vergnügungen der Jugend hingeben, v. Jünglingen).

    deutsch-lateinisches > brausen

  • 4 brummen

    brummen, fremere (eig.; dann uneig. = seinen Unwillen äußern). – murmurare (eig., murmeln).

    deutsch-lateinisches > brummen

  • 5 brüllen

    [523] brüllen, mugire (v. Rinde, auch uneig. v. Donner etc.). – mugitum edere (ein Gebrüll von sich geben, v. Rinde). – rudere (schreiend br., v. Löwen, Hirschen etc.). – rugire. fremere (v. Löwen, u. zwar rug. = laut br:, frem. = dumpf br.). – vociferari (v. Menschen). – dreimal br., *tres mugitus edere: ein brüllender Ton, similis mugitibus sonus; assimilis quidam mugitui sonus. Brüllen, das, mugitus: ruditus; rugitus; vociferatio.

    deutsch-lateinisches > brüllen

  • 6 durchbrausen

    durchbrausen, v. Winde etc., perstrepere, perfremere alqm locum; fremere per alqm locum.

    deutsch-lateinisches > durchbrausen

  • 7 Gemurmel

    Gemurmel, murmur; fremitus (bes. einer unruhigen Menge). – ein G. hören lassen, fremere.

    deutsch-lateinisches > Gemurmel

  • 8 Geräusch

    Geräusch, strepitus (das laute G., das leblose Dinge hervorbringen; dann vom Lärm, den Menschen machen, z.B. str. urbis). – fremitus (das dumpfe G., bes. lebender Wesen). – crepitus (das klatschende, knatternde od. knarrende Geräusch). – sonitus. sonus od. Plur. soni (helles, lautes Getön). – stridor (der schwirrende Ton, z.B. einer Säge). – fragor (das Krachen. Knacken etc.). – murmur (das murmelnde G. des Wassers). – tumultus (der Lärm der Menschen auf den Straßen, z.B. remotus a tumultu urbis). – ohne G., sine strepitu; sine sonitu (vgl. »geräuschlos«). – beim geringsten G., ad levissimos sonos (z.B. pavidum esse): bei jedem (auch dem geringsten) G., ad omnes strepitus (z.B. terreri); ad omnem crepitum (z.B. expavescere); quicquid increpuit od. si quid increpuit (z.B. pertimescit) od. (in indir. Rede) quicquid increpuerit (z.B. timeri Caesarem). – ein G. machen, strepitum od. fragorem edere; strepere; fremere; concrepare.

    deutsch-lateinisches > Geräusch

  • 9 knurren

    knurren, mussitare (v. Hunde). – fremere (v. Menschen, als Zeichen des Unwillens). – es knurrt mir im Leibe, circa stomachum mihi sonat.

    deutsch-lateinisches > knurren

  • 10 Mißfallen [2]

    Mißfallen, das, offensio (Anstoß). – jmds. M. erregen, sich zuziehen, M. finden, s. mißfallen. – sein M. durch dumpfes Murren zu erkennen geben, fremere (von einer Menge): durch lauten Zuruf, alci acclamare. – zu meinem M., me improbante: aegre od. moleste ferens; oder durch eine Wendung mit aegre od. moleste fero u. (zu meinem großen M.) aegerrime od. molestissime fero m. folg. Akk. u. Infin. od. m. folg. quod (daß). – ohne M., aequo animo: mit M., invito animo.

    deutsch-lateinisches > Mißfallen [2]

  • 11 murmeln

    [1720] murmeln, I) v. tr.murm urare. – etwas vor sich hin m., alqd secum murmurare. – II) v. intr.murmurare. – susurrare (flüstern, rieseln; beide vom Menschen u. vom Wasser). – fremere (brummen, sowohl als Zeichen der Zufriedenheit als des Unwillens). – mussare. mussitare (murmelnd, zischelnd reden; diese drei nur von Menschen). – cum murmure labi (mit Gemurmel dahingleiten, v. Wasser). – bei etwas (beifällig oder mißbilligend) m., admurmurare: untereinander m., inter se commurmurare: vor sich hin (bei sich, in den Bart) m., secum commurmurari od. secum murmurare oder obmurmurare (absol. od. mit folg. direkter Rede oder mit folg. indirekter Rede im Akk. u. Infin.); obmurmurando dicere mit folg. Akk. u. Infin. (vor sich hin murmelnd sagen).

    deutsch-lateinisches > murmeln

  • 12 murren

    murren, fremere (brummen, auch »über etw.«, adversus alqd: u. »daß etc.«, durch Akk. u. Infin.). – murmurare. commurmurare (vor Unwillen murmeln; comm. von mehreren).

    deutsch-lateinisches > murren

  • 13 Murren [2]

    Murren, das, fremitus. – murmuratio. murmur (Murmeln vor Unwillen, ersteres als Handlung, letzteres als Sache). – lautes M. des Volks, clamor et admurmuratio populi. – ohne M., mansuete (ohne sich zu sträuben, z.B. ferre fortunam: u. oboedire); quiete (ruhig, ohne sich dagegen aufzulehnen, z.B. quemcumque casum fortunae apte [mit Fügung] et quiete ferre); sedate (gelassen, z.B. placide sedateque ferre dolorem). – in M. ausbrechen, fremere coepisse, über etw., adversus alqd, od. daß etc., mit folg. Akk. u. Infin.

    deutsch-lateinisches > Murren [2]

  • 14 schnauben

    schnauben, I) eig. und bildl.: anhelare (stark Atem holen, von Menschen). – fremere (von Pferden). – vor Wut sch., saevire: Bosheit sch., scelus anhelare: Rache sch., cupiditate ulciscendi ardere; ardet animus ad ulciscendum: Rache schnaubend, irae minarumque plenus. – II) übtr., schnaubend die Nase od. sich die Nase reinigen: nares oder se emungere; emungi. Schnauben, das, anhelĭtus (der Menschen). – fremitus (der Pferde) – das Sich-Schnauben, emunctio.

    deutsch-lateinisches > schnauben

  • 15 schnurren

    schnurren, fremere.

    deutsch-lateinisches > schnurren

  • 16 summen

    summen, fremere (im allg.). – murmurare. murmur edere (murmeln, v. Menschen u. Bienen). – stridorem edere (zischelnd summen, v. Bienen). – bombum facere (brummend summen, v. Bienen). – Summen, das, fremitus (im allg.). – murmur (das murmelnde S., der Menschen u. Bienen). – stridor (das zischelnde S. der Bienen). – bombus (das tiefe Gesumme der Bienen).

    deutsch-lateinisches > summen

  • 17 Unwille

    Unwille, indignatio. indignitas (der Unmut, auch über etw., alcis rei). – stomachus (Empfindlichkeit, Ärger, innerer Unwille). – ira (Ingrimm, Zorn). – ein kleiner U., indignatinucula: U. des Volks (über einen Staatsmann), invidia populi: voller U., indignabundus (von Pers.); stomachi plenus (von Lebl., z.B. epistula): halb im U., subiratus: im U., animo [2446] iniquo od. irato; indignabundus: aus U. über etc., indignans alqd; stomachatus alqā re: U. erregen, indignationem movere: jmds. U. erregen, alci stomachum facere; alci stomachum od. bilem movere: jmds. U. sich zuziehen, alcis indignationem in se convertere: seinen U. gegen jmd. auslassen, indignationem od. indignatiunculam apud alqm effundere; stomachum in alqm erumpere: seinen U. äußern, fremere.

    deutsch-lateinisches > Unwille

  • 18 Unzufriedenheit

    Unzufriedenheit, taedin m (Ekel, Widerwille. [2449] z.B. mit sich selbst, sui). – adversa alcis voluntas (jmds. Abneigung gegen etwas, z.B. gegen eine Heirat). – fremitus (Äußerung der Unzufriedenheit durch Murren). – seine U. durch Murren äußern, fremere, über etwas, adversus alqd (v. einer Menge): die Sache erregte sehr große U., ingentem ea res fremitum fecit: zu meiner großen U., cum magna mea molestia.

    deutsch-lateinisches > Unzufriedenheit

См. также в других словарях:

  • fremere — / frɛmere/ v. intr. [dal lat. fremĕre ] (io frèmo, ecc.; aus. avere ). 1. a. [di persona, essere scosso da un tremito] ▶◀ tremare, vibrare. b. (fig.) [di persona, essere agitato da una forte passione o da un sentimento violento ma represso, anche …   Enciclopedia Italiana

  • fremere — frè·me·re v.intr., v.tr. (io frèmo) 1. v.intr. (avere) CO essere scosso da un profondo turbamento emotivo o anche da una passione amorosa, ecc.: fremere di sdegno, fremere di rabbia, fremere di gelosia Sinonimi: palpitare. 2. v.intr. (avere) LE… …   Dizionario italiano

  • fremere — {{hw}}{{fremere}}{{/hw}}v. intr.  (io fremo ; aus. avere ) 1 Essere oltremodo agitato: fremere di sdegno. 2 (lett.) Rumoreggiare cupamente …   Enciclopedia di italiano

  • fremere — v. intr. 1. (+ di, + per) essere agitato, essere commosso, essere sconvolto, essere turbato □ rabbrividire, palpitare, friggere, bollire, scalpitare □ arrabbiarsi, adirarsi CONTR. essere calmo, essere tranquillo 2. (lett., di mare) rumoreggiare □ …   Sinonimi e Contrari. Terza edizione

  • frémir — [ fremir ] v. intr. <conjug. : 2> • déb. XIIe; « gronder » XIIIe; lat. pop. °fremire, class. fremere 1 ♦ Être agité d un faible mouvement d oscillation ou de vibration qui produit un son léger, confus. ⇒ bruire, frissonner, vibrer. « tandis …   Encyclopédie Universelle

  • Marino Faliero (opéra) — Marino Faliero Marin Falier[1] La décapitation de Marino Faliero, table …   Wikipédia en Français

  • frémir — (fré mir) v. n. 1°   Produire un bruit par l agitation de ce qui a beaucoup de parties. J entends frémir les flots irrités. Le feuillage frémit.    Il se dit, par extension, de tout grand bruit. •   S il querelle les vents, ils n osent plus… …   Dictionnaire de la Langue Française d'Émile Littré

  • FREMITUS — leoni proprius. Plin. l. 8. c. 16. Ubi saevit in viros, prius quam in feminas, fremit, Virg. Aen. l. 9. v. 341. l. 12. v. 8. Fremit ore cruento, Lucan. Civ. Bell. l. 1. v. 209. vasto et grave murmur hiatu Infremuit. Senec. in Oedipo, Act. 1.… …   Hofmann J. Lexicon universale

  • fremebondo — fre·me·bón·do agg. LE fremente di sdegno, d ira; anche iron. {{line}} {{/line}} DATA: 1499. ETIMO: dal lat. fremebŭndu(m), der. di fremĕre fremere …   Dizionario italiano

  • fremito — frè·mi·to s.m. 1. CO improvvisa e violenta agitazione provocata da un intenso sentimento; tremito del corpo che manifesta tale stato: un fremito di gelosia, di sdegno, avere un fremito di orrore; anche fig.: il paese è scosso da fremiti di… …   Dizionario italiano

  • palpitare — pal·pi·tà·re v.intr. (io pàlpito; avere) CO 1. spec. del cuore, battere, pulsare con frequenza accelerata per effetto di alterazioni fisiche o turbamenti emotivi Sinonimi: pulsare. 2. fig., di un sentimento, essere avvertibile, manifestarsi in… …   Dizionario italiano


Поделиться ссылкой на выделенное

Прямая ссылка:
Нажмите правой клавишей мыши и выберите «Копировать ссылку»