Перевод: с немецкого на латинский

luxuriari

  • 1 ausgelassen

    ausgelassen, impotens (der seiner in etwas nicht Herr ist, od. worin man seiner nicht Herr ist). – immoderatus (ohne Maß u. Ziel, übertrieben; beide v. Pers. u. Lebl.). – dissolutus (der sich alles Zwanges entbunden hat, ungebunden, z. B. comitas). – intemperans (unmäßig). – effrenatus (zügellos). – lascivus. petulans (mutwillig, u. zwar lasc. spielend-, schalkhaft mutwillig, pet. frech mutw. [Ggstz. modestus]; alle diese v. Pers.). – ferox (sich wild gebärdend, v. Pers.). – effusus. profusus (das Maß überschreitend, maßlos, v. Lebl.). – au. vor Freude, impotens laetitiae; laetitiā od. gaudio exsultans: au. sein, lascivire (vor Mutwillen); luxuriari (in der Freude schwelgen); exsultare (v. Pers., vor Freude hüpfen u. springen, mit u. ohne den Zus. gaudio, laetitiā; aber auch von Bühnenstücken, in denen das Maß überschritten wird); in iocos effundi (sich in vielen Scherzen ergehen. ausgel. scherzen): ganz au. sein, in omnes ludos et in omnes iocos se resolvere: vor Freuden ganz au. sein, laetum esse omnibus laetitiis. – eine au. Freude, laetitia exsultans, gestiens, exsultans gestiensque, effusa, praeter modum elata: au. Heiterkeit, profusa hilaritas: au. Mutwille, Scherz, lascivia ioci: au. Art zu scherzen, profusum iocandi genus.Adv.intemperanter; effrenate; effuse; praeter modum (über das Maß). – au. lustig, nimis elatus laetitiā: au. mutwillig, effuse petulans: au. lachen, in cachinnos effundi.

    deutsch-lateinisches > ausgelassen

  • 2 ausschweifen

    ausschweifen, I) v. tr.sinuare (z. B. bogenförmig, in arcum: kreisförmig, in orbem). – II) v. intr.: 1) eig.: a) von Lebl.: α) v. Örtl.: sinuari (z. B. bogenförmig, in arcum: kreisförmig, in orbem). – se sinuare ambagibus. – β) v. a. Ggstdn.: sinuari. – b) v. leb. Wesen: evagari (z. B. longius: u. per agros). – 2) übtr.: a) im Reden (vgl. abschweifen): α) vom Redner: evagari. exspatiari (sich frei ergehen). – longius prolabi. oratione longius progredi (vom Thema sich etwas weit entfernen). – extra cancellos egredi. quos sibi ipse circumdedit alqs (über die selbst gestellten Schranken hinausgehen). – zuw. auch exsultare (gleichs. über die Stränge hauen). – β) v. der Rede: longius labi; longius excurrere. – eine Rede schweift im Lobe jmds. aus, oratio exsultat in laude virtutis alcis. – b) in Begierden u. Genüssen: luxuriari (sich einem schwelgerischen Leben hingeben, Ggstz. frugaliter vivere). – non temperare sibi (sich nicht mäßigen). – in etwas au., immodicum, nimium esse in alqa re (unmäßig sein); modum excedere oder modum non tenere in alqa re (das Maß überschreiten, kein Maß halten). – effundi od. effusum esse ad oder in alqd (sich maßlos einer Sache hingeben, z. B. eff. ad luxuriam: u. effusum esse in venerem). ausschweifend, a) im engern Sinne: α) im Reden: longius progrediens, evagans. – praeter modum longus (über die Maßen weitläufig). – multus. nimius (der des Guten viel-, zu viel tut). – β) in Begierden u. Genüssen.: dissolutus (locker, liederlich). – luxuriosus. ad luxuriam effusus (üppig, schwelgerisch in der Lebensart). – libidinosus (voller Sinnlichkeit. wollüstig). – intemperans (unmäßig in Befriedigung grober Sinnenlust und Begierden). – effrenatus (zügellos). – au. in der Liebe, in venerem effusus: au. Sinnlichkeit, libidinum intemperantia.Adv.dissolute: libidinose; intemperanter; effrenate. – b) im weitern Sinne = übertrieben, w. s. – Ausschweifung, I) eig.: error. – II) uneig.: a) in der Rede: oratio vagans. – b) in den Sitten: intemperantia. libidinum intemperantia (Unmäßigkeit in Befriedigung grober Sinnenlust u. Begierden, Ggstz. temperantia). – libido. li bidines. voluptates libidinosae (ausschweifende Sinnlichkeit, Au. in sinnlichen Genüssen, bes. in der Liebe). – licentia (willkürliche Übertretung der äußerlichen Zucht u. Ordnung); verb. licentia libidoque. – luxuria (lockere, schwelgerische Lebensart). – flagitium (ausschw. Handlung). – alle möglichen Ausschweifungen. effusae in omni intemperantia libidines: sich den Ausschweifungen hingeben, luxuriari coepisse: jmd. vor Au. bewahren, von Au. ab halten, alqm a libidinibus arcēre: jmd. zu Au. verleiten, alqm ad nequitiam adducere; libidinum [289] illecebris irretire alqm (dazu verlocken).

    deutsch-lateinisches > ausschweifen

  • 3 Geselle

    Geselle, I) = Kamerad, Gefährte, Genosse, w. s. – im verächtl. Sinne = Mensch, homo (z.B. ein wüster G., homo dissolutus). – ein lockerer G. sein, liberius od. luxuriosius vivere: ein lockerer G. werden, luxuriari coepisse. – II) Gehilfe eines Meisters: opificis socius (als Gehilfe eines Handwerkers). – opifici operas suas locans (als Lohnarbeiter). – opifici operas praebens (als Handlanger). – die Gesellen, operae fabrorum, im Zshg. bl. operae (auch in weit. Bed. = Helfershelfer).

    deutsch-lateinisches > Geselle

  • 4 prassen

    prassen, helluari; luxuriari; luxuriosevivere.

    deutsch-lateinisches > prassen

  • 5 Prassen [2]

    Prassen, das, helluatio; luxus. Prasser, helluo; nepos. – ein Pr. werden, luxuriari coepisse.

    deutsch-lateinisches > Prassen [2]

  • 6 Saus

    Saus, der; z.B. in S. u. Braus leben, helluari (sein Vermögen verprassen); luxuriari. stärker luxuriā diffluere (übh. sich einer üppigen Lebensart hingeben): in S. u. Br. lebend, helluo; luxuriosus.

    deutsch-lateinisches > Saus

  • 7 schwelgen

    schwelgen, helluari (eig. u. bildl.). – luxuriari (eig., üppig sein in der Lebensart). – luxuriā diffluere et delicate ac molliter vivere (eig, ein üppiges, weichliches Leben führen). – in jmds. Blut sch., alcis sanguine helluari; in alcis caede bacchari. – im Ruhme schwel gend, circumfluens gloriā. Schwelgen, das, s. Schwelgerei, die.

    deutsch-lateinisches > schwelgen

  • 8 Schwelgerei

    Schwelgerei, die, helluatio (als Handlung). – luxus. luxuria (das Üppigsein in der Lebensart, u. zwar luxus = die Sch., insofern sie in Handlungen sichtbar hervortritt, luxuria = Sch. als Richtung des Gemüts). – sich der Sch hingeben, helluari od. luxuriari coepisse.

    deutsch-lateinisches > Schwelgerei

  • 9 Wohlleben [2]

    Wohlleben, das. vita lautior (sofern man herrlich [2729] u. in Freuden lebt). – luxus (insofern man im Essen u. Trinken ausschweift). – vita bonis abundans (sofern man Überfluß zeitlicher Güter hat). – Hang, Neigung zum W. (zur Schwelgerei), luxuria oder luxuries: im W. sein, laute vivere (herrlich und in Freuden leben); luxuriari (der Schwelgerei ergeben sein); bonis abundare (Überfluß an zeitlichen Gütern haben): sich dem W. ergeben, laute vivere; luxuriari coepisse.

    deutsch-lateinisches > Wohlleben [2]

  • 10 wuchern

    wuchern, I) durch schnellen Wuchs sich vermehren, von Pflanzen: luxuriari; nimium fundi. – II) Wucher treiben, s. Wucher.

    deutsch-lateinisches > wuchern

  • 11 Wuchs

    Wuchs, I) Wachstum: incrementum. – üppiger W., luxuria (z.B. segetum); laetitia (z.B. pabuli): in vollem W. stehen, florere: im üppigen W. stehen, luxuriari (v. Pflanzen): im üppigen W. stehend, luxuriosus (z.B. frumentum); laetus (z.B. segetes). – II) die Art, wie etwas gewachsen ist: habitus (die eigentümliche Beschaffenheit der Gestalt). – (corporis) statura (die Statur, die Größe eines Menschen, wenn er steht). – species (äußeres Ansehen übh.). – hoher W., statura excelsa: von hohem W., excelsā staturā; excelsus: schlanker W., proceritas (langer, auch der Bäume); gracilitas (schmächtiger): von geradem, schlankem W., procerus: von schmächtigem W., gracilis.

    deutsch-lateinisches > Wuchs

  • 12 Üppigkeit

    Üppigkeit, luxuria (eig. die Geilheit im Wachstum u. bildl. der Schreibart; dah. der Hang zu sinnlichen Genüssen). – luxus (die Schwelgerei als Zustand). – in Ü. versinken, luxuriari coepisse: in Ü. versunken sein, luxuriādiffluere.

    deutsch-lateinisches > Üppigkeit

  • 13 üppig

    üppig, luxuriosus (eig., geil, zu üppig im Wachstum, z.B. Saat, Getreide; dann bildl., ausschweifend in jeder Art, z.B. homo, vestitus, convivium). – delicatus (bildl., lecker, z.B. convivium; u. verzärtelt, v. Pers.). – sehr üpp. (bildl., von Pers.), luxuriā diffluens. – üpp. sein, luxuriari: üpp. werden, luxuriari coepisse oder incipere. Adv. luxuriose; delicate. – üpp. leben, luxuriose vivere; delicate ac molliter vivere: höchst üpp. leben, luxuriā diffluere.

    deutsch-lateinisches > üppig

См. также в других словарях:

  • Luxuriate — Lux*u ri*ate, v. i. [imp. & p. p. {Luxuriated}; p. pr. & vb. n. {Luxuriating}.] [L. luxuriatus, p. p. of luxuriari, are, to luxuriate. See {Luxury}.] [1913 Webster] 1. To grow exuberantly; to grow to superfluous abundance. Corn luxuriates in a… …   The Collaborative International Dictionary of English

  • Luxuriated — Luxuriate Lux*u ri*ate, v. i. [imp. & p. p. {Luxuriated}; p. pr. & vb. n. {Luxuriating}.] [L. luxuriatus, p. p. of luxuriari, are, to luxuriate. See {Luxury}.] [1913 Webster] 1. To grow exuberantly; to grow to superfluous abundance. Corn… …   The Collaborative International Dictionary of English

  • Luxuriating — Luxuriate Lux*u ri*ate, v. i. [imp. & p. p. {Luxuriated}; p. pr. & vb. n. {Luxuriating}.] [L. luxuriatus, p. p. of luxuriari, are, to luxuriate. See {Luxury}.] [1913 Webster] 1. To grow exuberantly; to grow to superfluous abundance. Corn… …   The Collaborative International Dictionary of English

  • May Ball — For the summer balls at the University of Oxford, see Commemoration ball. For other May Balls, see here. The bridge over the River Cam at Clare College during its 2005 May Ball. A May Ball is a ball at the end of the academic year that happens at …   Wikipedia

  • DIOPTRA — Graece Διόπτρα, instrumentum varii usus, ab Hipparcho exogitatum, memoratur Plin. l. 2. c. 26. Illius ope et fastigium aquae explorabant, eamqueve librabant, et propugnaculorum ac turrium altitudinem venabantur, singularumque stellarum loca atque …   Hofmann J. Lexicon universale

  • PLASMA — Graece πλάσμα, vox dicta est a Phonascis, quae sie eliquata et mollis esset, ut per omnes sonos intentionesque possetvariari, ut iscimus ex Quintiliano, l. 1. c. 8. (al. 14.) Eôdem sensu apud Persium, Sat. 1. v. 15. occurrit, in his verbis,… …   Hofmann J. Lexicon universale

  • SPATALE — Nympha memorata Claudinao in Epithalamio Honorii et Mariae, v. 167. Et gravibus Spatale baccis diadema ferebant Intextum, rubrô quas legerat ipsa profundô. Dicta nempe, a spataliis est sive brachialibus, armillae genere, quod totum brachii… …   Hofmann J. Lexicon universale

  • lussureggiare — v. intr. [rifacimento del lat. luxuriare o luxuriari ] (io lussuréggio, ecc.; aus. avere ). [essere rigoglioso, detto spec. di piante e sim.: il grano lussureggiava nei campi ] ▶◀ rigogliare, verdeggiare. ◀▶ avvizzire, languire …   Enciclopedia Italiana

  • Unzucht — 1. All vnzucht ist gern darbey, wo sich last finden füllerey. Lat.: Impletus uenter, uult luxuriari libenter. (Loci comm., 56.) 2. Geheime Unzucht, offenbare Schande. – Simrock, 10790. Die Spuren des geheim getriebenen Lasters zeigen sich endlich …   Deutsches Sprichwörter-Lexikon


Поделиться ссылкой на выделенное

Прямая ссылка:
Нажмите правой клавишей мыши и выберите «Копировать ссылку»