Перевод: с немецкого на все языки

confinium

  • 1 Endpunkt

    [740] Endpunkt, finis. – terminus (gleichs. Markstein). – exitus (Ausgangspunkt; zu allen Ggstz. initium). – die beiden Endpunkte, confinium (wenn sie zusammenstoßen); summae extremitates (wenn sie auseinanderliegen).

    deutsch-lateinisches > Endpunkt

  • 2 eng

    eng, angustus (nicht breit, nicht geräumig, beengt, schmal, Ggstz. latus, meist als Tadel). – artus (eingeengt, nicht weit, knapp angezogen, Ggstz. laxus, gew. als Lob; dah. auch uneig. [= eng verbindend] von der Freundschaft etc.). – contractus (zusammengezogen, steht dem ang. näher als dem art.; dah. verb. contractus et angustus, z.B. Nilus). – compressus (zusammengedrückt, gedrängt, Ggstz. spatiosus, z.B. os [Mündung]). – brevis (kurz, verkürzt, schmal, Ggstz. latus, plenus, z.B. orbis: u. confinium). – sehr e., perangustus. – eine engere Verbindung, Gemeinschaft, Gesellschaft, societas interior od. propior. – enger machen, contrahere (z.B. um die halbe Breite, dimidiā latitudine); eine Örtl., s. einengen: enger werden, in artius coire, cogi: die Welt wird ihm zu e., orbis terrarum eum non capit.Adv.anguste; arte. – die Schiffe e. zusammenstellen, naves in arto stipare: die Truppen e. zusammenziehen, exercitum in unum locum contrahere; exercitum in unum locum od. in unum cogere: eine Stadt e. einschließen, urbem operibus undique cingere (rings mit Belagerungswerken umgeben); urbem obsidione premere (stark blockieren).

    deutsch-lateinisches > eng

  • 3 Feldmark

    Feldmark, confinium (Grenze zwischen zwei Gebieten). – ager. agri (die Flur). – Feldmarschall, s. Oberbefehlshaber. – Feldmaß, agri mensura. Feldmaus, mus rusticus od. agrestis.

    deutsch-lateinisches > Feldmark

  • 4 Grenze

    Grenze, finis. – confinium (der Ort, der Rain, die Feldmark, wo zwei Acker, Gebiete etc. aneinander grenzen; auch bildl., z.B. breve confinium [die schmale G.] vitae et mortis). – terminus (das Grenzzeichen, der Grenzstein, dann auch die Grenzlinie, auch bildl.). – limes (eig. ein Querweg od. Rain als Grenze; dann übh. jedes Mal, ein Stein, Baum etc., zur Bezeichnung der Grenzlinie). – modus (Maß u. Ziel, über das man nicht hinausgehen soll). – cancelli (die Schranken; bildl. = das Ziel, die Grenze, die man nicht überschreiten soll). – die G. von etw. bilden, finire, definire alqd (z.B. Lyciam finit urbs Telmessos: u. ioca, quae regione orbem terrarum, rebus illius gestis imperium populi Romani definiunt). – in Grenzen einschließen, terminare (eig. u. bildl.); limitare (eig., z.B. einen Acker); terminis od. cancellis circumscribere (bildl.): in enge Grenzen einschließen, anguste coërcere (bildl., eine Wissenschaft etc.). – die Grenzen bestimmen, fines terminare; fines constituere: für etwas, terminos od. modum ponere alci rei (eig. u. bildl.): die Grenzen von etwas angeben. od. bestimmen, finire od. (genau) definire alqd (eig. u. bildl.): einer Sache Grenzen setzen (bildl.), finem facere alcis rei, modum facere alci rei; auch finem [1165] imponere alci rei; temperare alci rei (etw. auf das rechte Maß bringen): sich bestimmte Grenzen setzen, certos fines terminosque sibi constituere: die Grenzen überschreiten, fines transire (eig. u. bildl.); extra fines od. cancellos egredi. modum excedere (bildl.): sich in den Grenzen der Bescheidenheit halten, fines verecundiae non transire: seine Wut kannte keine G., furori temperare non potuit.

    deutsch-lateinisches > Grenze

  • 5 Grenzgott

    Grenzgott, Terminus. – als Schutzgott der Grenze, custos finium deus. Grenzland, s. Grenzgebiet. – Grenzlinie, terminus. limes. confinium (s. »Grenze« das Nähere). – Bildl., die schmale G. des Lebens u. Todes, breve confinium vitae et mortis. Grenzmark, terminus. confinium (s. »Grenze« das Nähere). – Grenznachbar, confinis (mit dem ich eine gemeinschaftliche Grenze habe). – finitimus (der an der Grenze wohnt). – accŏla (der Anwohner übh.). – Grenzort, *locus in confinio situs. – als Stadt, s. Grenzstadt.

    deutsch-lateinisches > Grenzgott

  • 6 Grenzscheide

    Grenzscheide, divortium. – Ist es = »Grenzlinie«, s. d. – Grenzsoldat, miles limitaneus (Spät.). – Grenzstadt, *oppidum in confinio situm. – Phaselis ist die Gr. Lyciens u. Pamphyliens, in confinio Lyciae et Pamphyliae Phaselis est. Grenzstein, terminus. Grenzstreitigkeit, controversia finium, – mit jmd. eine G. haben, de parte finium cum alqo ambigere od. litigare: es finden Grenzstreitigkeiten statt, de finibus controversia est. Grenzstrom, s. Grenzfluß. – Grenzvolk, *gens, quae in confinio habitat (ein Volk, das an der Grenze zweier Länder wohnt). – gens extrema (ein Volk, das an der äußersten Grenze eines Gebiets wohnt). – Grenzwache, milites limitanei (Spät.). – eine G. aufgestellt haben od. halten, praesidia armata in finibus extremis habere. [1166] Grenzwächter, miles limitaneus (Spät.). – Grenzwall, limes. Grenzweg, limes. confinium (s. Grenze).

    deutsch-lateinisches > Grenzscheide

  • 7 Markscheide

    Markscheide, confinium.

    deutsch-lateinisches > Markscheide

  • 8 Rain

    Rain, margo agri (als Ackerrand). – semĭta (als schmaler Ackerweg). – confinium (als Grenzscheide zwischen zwei Äckern leer gelassener Raum). – limes (ein die Grenze zwischen zwei Äckern bildender Querweg).

    deutsch-lateinisches > Rain

См. также в других словарях:

  • Confinĭum — (lat.), Grenzscheide, Grenzstrich, Grenzland; s. Konfinien …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • confinium — index frontier Burton s Legal Thesaurus. William C. Burton. 2006 …   Law dictionary

  • confinium — …   Useful english dictionary

  • Triplex Confinium — The Triplex Confinium is an international research project into the history of national borders. It was established in 1996 as the result of cooperation of scientists, postgraduate students and doctoral candidates from Zagreb, Graz and… …   Wikipedia

  • Euroregion Donau-Kreisch-Marosch-Theiß — Europaregion DKMT 1997–2004 Euroregion DKMT seit 2004 …   Deutsch Wikipedia

  • confins — [ kɔ̃fɛ̃ ] n. m. pl. • fin XIIIe; confin 1308; lat. confines, rac. finis « limite » ♦ Parties d un territoire situées à son extrémité, à sa frontière. ⇒ borne, frontière, limite. Le Tchad, aux confins du Sahara. Aux confins des terres habitées. ♢ …   Encyclopédie Universelle

  • Hrvoje Petrić — (born December 12, 1972 in Koprivnica) is a Croatian historian. His main interests include early modern history of Southeastern Europe and Central Europe, environmental history, economic history etc.He initiated a refereed scientific magazine for …   Wikipedia

  • Militärgrenze — Karte mit dem westlichen Abschnitt der Militärgrenze im 19. Jahrhundert …   Deutsch Wikipedia

  • Beba Veche — Altbeba Óbéba Hilfe zu Wappen …   Deutsch Wikipedia

  • Konfinium — Kon|fi|ni|um 〈n.; s, ni|en〉 1. Grenze 2. Grenzland [<lat. confinium „Grenze“; zu finis „Ende“] * * * Kon|fi|ni|um, das; s, ...ien [lat. confinium, zu: confinis, ↑Konfination]: 1. ( …   Universal-Lexikon

  • Štrigova — (formerly Stridon?) is a village in Međimurje County in northern Croatia. It is located 19 kilometres northwest from the county seat Čakovec and approximately two kilometres southeast from the Slovenian border crossing point in Razkrižje. The… …   Wikipedia


Поделиться ссылкой на выделенное

Прямая ссылка:
Нажмите правой клавишей мыши и выберите «Копировать ссылку»