Перевод: с немецкого на английский

(Arbeitsökonomie)

См. также в других словарях:

  • Hochschule für Ökonomie Berlin — Die Hochschule für Ökonomie Berlin (HfÖ) war eine wirtschaftswissenschaftliche Lehr und Forschungseinrichtung im Hochschulwesen der DDR. Sie bestand von 1950 bis 1991. Sie war die größte derartige Einrichtung der DDR. [1] Inhaltsverzeichnis 1… …   Deutsch Wikipedia

  • Dietlind Tiemann — Dietlind Tiemann, geb. Titze (* 30. August 1955 in Genthin, Bezirk Magdeburg) ist eine deutsche Politikerin (CDU). Seit Dezember 2003 ist sie Oberbürgermeisterin der Stadt Brandenburg an der Havel und wurde im September 2011 in diesem Amt… …   Deutsch Wikipedia

  • Forschungsinstitut zur Zukunft der Arbeit — Sitz des Instituts zur Zukunft der Arbeit in der ehemaligen Bremer Landesvertretung in Bonn (2008) Das Institut zur Zukunft der Arbeit (IZA) ist ein von der Deutsche Post AG gegründetes privates Wirtschaftsforschungsinstitut in der Rechtsform… …   Deutsch Wikipedia

  • IZA Prize in Labor Economics — Der IZA Prize in Labor Economics wird seit 2002 vom Institut zur Zukunft der Arbeit (IZA) als Wissenschaftspreis in der Wirtschaftsforschung verliehen „für herausragende wissenschaftliche Leistungen auf dem Gebiet der Arbeitsökonomie“[1].… …   Deutsch Wikipedia

  • Alpay Hekimler — (* 1973 in Günzburg) ist ein Wirtschaftswissenschaftler und Associate Professor. Biografie Hekimler studierte Arbeitsökonomie und Industrielle Beziehungen an der Uludağ Universität Bursa Türkei und erreichte seinen M.A. in Human Ressource… …   Deutsch Wikipedia

  • Bontrup — Heinz Josef Bontrup (2008) Heinz Josef Bontrup (* 8. Februar 1953 in Haltern) ist ein deutscher Wirtschaftswissenschaftler. Biographie Nach einem Studium der Wirtschaftswissenschaft an der Universität Bremen mit Abschluss 1981 zum …   Deutsch Wikipedia

  • Erwin Gniza — (* 6. August 1910 in Weinböhla; † 29. Juli 2006 in Dresden) war einer der Wegbereiter der deutschen Arbeitsschutztheorie. Leben Gniza studierte Pädagogik und Musik an der TH Dresden, wobei er sich sein Studium als Tanzmusiker finanzierte. Nach… …   Deutsch Wikipedia

  • Finec — Staatliche Universität für Wirtschaft und Finanzen Sankt Petersburg Rektor Igor Maximzew Art staatliche Universität religiöse Zugehörigkeit keine gegründet 1930 Ort Sankt Petersburg, Russla …   Deutsch Wikipedia

  • Gniza — Erwin Gniza (* 6. August 1910 in Weinböhla; † 29. Juli 2006 in Dresden) war einer der Wegbereiter der deutschen Arbeitsschutztheorie. Leben Gniza studierte Pädagogik und Musik an der TH Dresden, wobei er sich sein Studium als Tanzmusiker… …   Deutsch Wikipedia

  • Gottfried Teubner — Gottfried Arthur Teubner (* 27. September 1944 in Zwickau) ist ein deutscher Politiker (CDU). Er war von 1990 bis 2009 Abgeordneter im Sächsischen Landtag. Inhaltsverzeichnis 1 Ausbildung und Beruf 2 Politik 3 Lite …   Deutsch Wikipedia

  • Hamburger Hafenarbeiterstreik 1896/97 — Streikaufruf in Form eines Handzettels. Der Hamburger Hafenarbeiterstreik von 1896/97 gilt als einer der größten Arbeitskämpfe im Deutschen Kaiserreich. Er begann am 21. November 1896, dauerte elf Wochen, umfasste auf dem Höhepunkt fast 17.000… …   Deutsch Wikipedia