Перевод: с немецкого на все языки

splendor

  • 1 Abglanz

    Abglanz, des Ruhms, splendor gloriae.

    deutsch-lateinisches > Abglanz

  • 2 Adel

    Adel, I) adelige Geburt ob. adeliger Stand: a) eig.: generosa stirps (Abstammung aus edlem Geschlecht übh.). – generis nobilitas u. bl. nobilitas. genus nobile (Abstammung von solchen Vorfahren, die höhere Magistratswürden bekleidet haben, gleichviel ob Patrizier oder Plebejer von Geburt). – mein A., generis mei nobilitas. – ein junger Mann von A., nobllis adulescens od. iuvenis. – alter A., genus antiquum; generis antiquitas; vetus nobilitas. – neuer A., nobilitasnova; generis novitas. – von gutem A., nobilitate praestans: von altem A., antiquo genere natus: von neuem A., novus; a se ortus; unā imagine nobilis. – von A. sein, generosae stirpis esse: von altem A. sein, generis antiquitate florere; multarum imaginum esse:von altem u. gutem A. sein, ex familia vetere et illustri natum esse: von neuem A. sein, a se ortum esse; unā imagine esse nobilem: von hohem A. sein, summo loco natum esse: von besserem A. sein als jmd., nobilitate alqm praecurrere.[64] den A. verleihen, s. adeln. – b) uneig. = Erhabenheit; z. B. im Stil, Ausdruck, dignitas alcis. – A. der Seele, Gesinnung, animi splendor; generositas. ingenuitas (edle Gesinnung, ersteres angeborene, letzteres durch gute Erziehung erlangte): sittlicher A., pudor. – II) meton., die Gesamtheit der. Adeligen: nobilitas; nobiles. – der hohe A., nobiles maiorum gentium. der niedere A., nobiles minorum gentium: der neue A., homines novi.

    deutsch-lateinisches > Adel

  • 3 Ausdruck

    Ausdruck, I) die Handlung des Ausdrückens: enuntiatio (eines Gedankens). – significatio die Andeutung, Kundgebung, z. B. exiguae tuae erga me voluntatis). – die Kunst des Au. (der Gedanken), ars enuntiatrix: seinen Gedanken Au. verleihen, sententiam verbis efferre: den Gedanken aller Au. verleihen, efferre (verbis) quae omnes animo agitant. – II) jedes Zeichen einer Vorstellung unserer Seele od. einer Empfindung, a) ein hörbares: vox. verbum. vocabulum (ein Wort, s. das. die Synon.). – nomen. appellatio (Name, Benennung). – oratio (der Inbegriff vieler Ausdrücke, Worte, die Rede). – ein gerichtlicher Au., vocabulum forense: ein Au. der Soldaten, vocabulum militare od. castrense: ein Au. der Schiffer, vocabulum nauticum: fremde u. ausländische Ausdrücke, peregrina et externa verba: schmutzige Au., verba sordida: zierliche Au., verba exculta: gewählte Au., verba lecta, quaesita od. exquisita. – einen Au. gebrauchen, s. gebrauchen: einen bestimmten Au. für etwas haben, certo nomine alqd appellare: nur einen Au. für alles haben, omnia unā appellatione significare: für beide Begriffe haben die Griechen einen Au., haec duo Graeci uno nomine appellant: sich die beleidigendsten Ausdrücke über jmd. gegen einen erlauben, nullis verborum contumeliis parcere de alqo in alqm: es geht etwas über allen Au., verbis alqd dici non potest: ich habe keinen rechten (gehörigen) Au. (für etwas), verbis satis dicere non possum: ich bin um den Au. nicht verlegen, quemadmodum dicam, non laboro: um mich dieses (gemeinern) Ausdrucks zu bedienen, ut dicam ita: um mich des gelindesten Ausdrucks zu bedienen, ut levissime dicam: ich weiß keinen bessern Au. (dafür zu finden), magis proprie nihil possum dicere: das war dein Au., sie enim dixisti: nach eurem Au., ut vobis in ore est od. esse solet. – Ost wird »dieser, jener etc. Ausdruck« im Latein. bl. durch die Pronomina bezeichnet, z. B. diese beiden Au., haec duo: jener Au. des Aristipp, ill ud Aristippeum. – b) sichtbares: vigor (Lebhaftigkeit, Feuer, viel Ausdruck, *in eius vultu magna vis vigorque eminet. – III) die Ausdrucksart, -weise, Redeweise: loquendi mos (die Sitte. Art zu reden, z. B. communis). dicendi modus (die Art u. Weise. die Manier, wie jmd. sich ausdrückt, z. B. priscus ille dicendi et horridus modus). – dictio dicendi genus (die Art der Darstellung der Gedanken durch [249] die mündliche Rede übh.). – scribendi od. scripturae genus (die Schreibart). – elocutio. eloquendi genus (der rednerische, den Gedanken gehörig entsprechende Ausdruck). – oratio (die Rede als Ausdrucksweise, im Ggstz. zu einzelnen Worten). – sermo (die Sprache = die Sprech-, Redeweise). – stilus (die charakteristische Darstellungsweise, Manier eines Schriftstellers, seine Schreibart). – verba (die einzelnen Worte). – ein geschmackvoller Au., sermo elegans; orationis elegantia: ein schlichter, knapper Au., orationis siccitas: Fülle im Au., copia dicendi: Abwechselung im Au., eloquendi varietas: Anmut im Au., suavitas dicendi od. orationis: Erhabenheit im Au., verborum granditas od. maiestas od. splendor. – im Au. gewandt, verbis expeditus.

    deutsch-lateinisches > Ausdruck

  • 4 Blinken [2]

    Blinken, das, fulgor (blitzender Glanz, z. B. armorum). – splendor (schimmernder Glanz).

    deutsch-lateinisches > Blinken [2]

  • 5 Blitzen [2]

    Blitzen, das, fulguratio. fulminatio (ersteres = fulgetrum od. fulgetra, das Wetterleuchten; letzteres das B. mit Wetterstrahl, der einschlägt). [496]fulgor. splendor (der Glanz u. zwar fulg. der blitzende, spl. der schimmernde). – das B. der Augen, acies oculorum.Blitzeseile, mit, s. blitzschnell (Adv.).Blitzesgewalt, mit, fulminis more. Blitzesschnelle, s. Blitzeseile. – Blitzmal, bidental. Blitzschlag, ictus fulminis. Blitzschleuderer, von Jupiter, iaculator fulminis. blitzschnell, celerrimus. velocissimus. rapidissimus (sehr schnell, s. »schnell« den Untersch.). – Adv.fulminis more (wie der Blitz); celerrime. velocissime. rapidissime (sehr schnell). – Blitzstrahl, s. Blitz.

    deutsch-lateinisches > Blitzen [2]

  • 6 Feierlichkeit

    Feierlichkeit, I) das Feierliche, Erhabene als Eigenschaft eines Gegenstandes: sanctitas (in bezug auf das Erhabene). – sanctimonia (heilige F.). – gravitas (in bezug auf den damit verbundenen Ernst). – splendor (in bezug auf den Glanz). – celebritas (in bezug auf die starke Teilnahme von seiten der Menschen und des Rühmens, das davon gemacht wird). – II) feierliche Veranstaltung, Feier (vgl. »Fest«): sollemne. caerimonia (feierlicher Religionsgebrauch). [879] pompa (feierlicher Aufzug). – diese (genannte) F., bl. id (s. Nep. Alc. 3, 6). – nicht mit öffentlichen Feierlichkeiten begehen, silentio transigere (z.B. jmds. Geburtstag).

    deutsch-lateinisches > Feierlichkeit

  • 7 Glanz

    Glanz, I) eig.: splendor (der schimmernde, strahlende und prachtvolle Glanz von jeder Farbe). – fulgor (der blitzende, starke u. blendende Lichtglanz, bes. der Feuerfarbe od. einer ähnlichen, deren Glanz dem grellen und blendenden Lichte vergleichbar ist). – nitor (der gleißende od. milde Glanz einer reinen, glatten, blanken [blank geputzten] od. fettigen Oberfläche; daher auch von dem milden G. der Sonne, im Ggstz. zu dem feurigen [fulgor] eines Kometen). – candor (reiner, heiterer Glanz, bes. des Himmels, der Sonne). – iubar (das strahlende Licht, der Glanz eines Himmelskörpers). – claritas (die Helligkeit, der [1128] helle Glanz, z.B. solis). – einen G. von sich geben, werfen, s. glänzen. – II) uneig.: splendor (in bezug auf die Erhabenheit, auf das Imposante, z.B. natalium [der Geburt], familiae). – fulgor (in bezug auf Größe u. Berühmtheit, die gleichs. weithin strahlt). – claritas (Berühmtheit, z.B. antiquorum regum). – nitor (der Schmuck, der verschönernde Glanz, im Äußern und in der Lebensart, in cultu victuque: in der Rede, orationis: der Rede einigen G. geben, in oratione admiscere aliquid nitoris). – flos (der blühende Zustand, der Flor, in dem etwas steht, z.B. Graeciae, vitae). – amplitudo (die Größe u. Bedeutung, Großartigkeit, z.B. rerum gestarum: u. opum). – magnificentia (die prachtvolle Zurüstung, der kostbare Aufwand, z.B. epularum, funeris, villae). – der G. des Namens, splendor et nomen: der G. seiner Würde, eius dignitas et splendor: im G. seines Ruhms stehen, recenti gloriā nitere: sich in seinem G. zeigen, s. glänzen no. II.

    deutsch-lateinisches > Glanz

  • 8 Goldglanz

    Goldglanz, auri splendor (strahlender). – auri nitor (gleißender, milder). – einen G. haben, auro splendere od. nitere.

    deutsch-lateinisches > Goldglanz

  • 9 hell

    hell, I) nicht dumpf, v. Tone etc.: acutus (hoch, Ggstz. gravis, tief). – clarus (vernehmlich, laut, Ggstz. obtusus, dumpf). – h. Klang der Stimme, vocis splendor.Adv.acute (z.B. sonare); clare (z.B. loqui). – II) nicht dunkel, nicht trübe: clarus (hellglänzend, hellstrahlend, licht von Natur, wie Stern, Edelstein, Glas, Ort). – clari coloris (voll hellglänzender Farbe). – lucidus (lichtvoll u. Licht verbreitend). [1253] perlucidus (durch u. durchlicht; dah. durchsichtig an sich). – illustris (im Lichte befindlich, erleuchtet, z.B. Nacht, Weg, Stern etc.). – splendidus. sp lendens (strahlend u. prachtvoll glänzend). – fu lgens (blendend hell, bes. vom feuerroten Glanze, z.B. eines Kometen). – serenus (heiter, nicht umwölkt, vom Himmel, Tag etc.). – limpidus (von Naturlicht, hell u. klar, nurvom Wasser). – purus (rein, mit keinen fremdartigen Teilen versetzt, v. Wasser, Luft, Himmel, Edelstein etc.). – etwas h., sublustris. – ein h. Zimmer, cubiculum lucidum od. illustre: ein sehr h. Zimmer, cubiculum plurimis illustratum fenestris: das Zimmer war nur mäßig h., in cubiculo modicum lumen inerat. – am hellen, lichten Tage, luce clarā od. bl. luce; verb. luce palam (offen am Tage, Ggstz. noctu clam); in sole (bei Sonnenschein, z.B. ca ligare in sole, bei h. Tage nicht sehen, blind sein [sprichw.]); in luce media (am hellen Mittage, z.B. errare): auch bl. in luce (z.B. timere). – es wird h., lucescit. dilucescit. illucescit (es wird Tag, ersteres auch – es wird deutlich); disserenascit (der Himmel heitert sich auf): sobald es h. (Tag) wird, ubi primum illucescit; primā luce: es ist schon h. (Tag), iam illuxit: es wurde wieder ein wenig h., paulum reluxit. – Bildl., ein h. Kopf, ingenium acutum: h. denken, ultra vulgus sapere (sich über die Ansichten des großen Haufens erheben). – Adv.clare; perspicue (bildl.). – h. glänzen, claro coloresplendere. – ich sehe in etw. heller als jmd., de alqa re plus video quam alqs.

    deutsch-lateinisches > hell

  • 10 Helligkeit

    Helligkeit, claritas (im allg.). – splendor (heller Glanz). – perspicuitas (Durchsichtigkeit). – clara lux (das helle Licht). – lumen. lux (das Licht übh., s. »Licht« den Untersch.). – sich an die H. gewöhnen, assuescere pati claram lucem (von den Augen). – die H. des Himmels, Wetters, serenitas; serenum; sudum: die H. des Verstandes, acies mentis od. ingenii; ingenii acumen.

    deutsch-lateinisches > Helligkeit

  • 11 Herrlichkeit

    Herrlichkeit, magnificentia. splendor (äußere [1280] Pracht, äußerer Glanz; spl, auch = innere Vortrefflichkeit, die sich nach außen hin zeigt, z.B. animi). – gloria (Ruhm, z.B. von seiner alten H. herabgesunken sein, descivisse ab illa vetere gloria, von der Beredsamkeit).

    deutsch-lateinisches > Herrlichkeit

  • 12 Krone

    Krone, I) jede runde, kreisförmige Umgebung: corona (nur von Gegenständen, die etw. ringförmig umgeben, z.B. die K. des Hufes, des Mondes, einer Säule). – die K. des Baums. arboris cacumen. arbor summa (der Gipfel des Baums); caput arboris (die ganze obere kronenartige Partie des Baums). – II) Umgebung des Hauptes, 1) als Zierde, bes. an Helden, Dichter etc. als Belohnung verteilt: corona (die kranzähnliche Zierde des Hauptes, z.B. als Belohnung für Errettung eines römischen Bürgers, corona civica). – jmd. (um ihn zu belohnen) mit einer K. beschenken, alqm coronare; alqm coronā donare. – Daher bildl.: a) schönste Zierde: α) v. Lebl.; z.B. die Autorität ist die K. des Greisenalters, apex est senectutis auctoritas: die Scham ist die K. der Tugenden, *pudor omnium virtutum est primus. – β) von Menschen: decus. decus et ornamentum. decus et lumen. splendor (die Zierde, z.B. ordinis). – princeps (der Vorzüglichste, z.B. iuventutis). – die K. der Ritter, equitum decus. – b) = die größte, wichtigste Zierde etc., in der Redensart: einer Sachedie K. aufsetzen, cumulo augere alqd (v. Verf.): cumulum alcis rei afferre alci (von Dingen, z.B. jmds. Freude. cum. gaudii alci aff.): durch etwas einer Sache die K. auff etzen, alqā re cumulare alqd: dies setzte seinem Glücke die K. auf, his supremus felicitati eius cumulus accessit: seinem Verdienste (um jmd.) die K. aufsetzen, absolvere beneficium suum. – 2) die kreisförmige Umge bung des Hauptes von Metall, als Abzeichen der königlichen etc. Würde: diadema, ătis,n. (διάδημα); rein lat. insigne regium capitis u. bl. insigne capitis u. bl. insigne regium, – mit der K. auf dem Haupte, insigni capitis decorus: die K. aufsetzen, s. krönen no. II. – Dah. meton.: a) = Herrschaft, Reich: summa rerum. regnum. imperium. regium nomen (Königstitel). – die K. gelangt an jmd. od. es gelangt jmd. zur K., regn um et diadema oder summum imperium oder summa rerum defertur alci od. ad alqm: die K. geht auf jmd. über, imperium transit ad alqm: nach der K. streben, regnum affectare: Kronen geben und nehmen, regna dare et adimere: Kronen verkaufen, regna pretio dare: die K. verschmähen, nomen regium aspernari. – b) = Staat, Königreich, auch König als Gewalthaber: regnum.rex. – Güter der K., praedia publica.

    deutsch-lateinisches > Krone

  • 13 Lichtglanz

    Lichtglanz der Sonne, solis splendor. – solis candor (weißer). – solis nitor (gleißender).

    deutsch-lateinisches > Lichtglanz

  • 14 Metall

    Metall, metallum (im allg.). – aes (Kupfererz u. zugl. jedes bes. durch Mischung mit Kupfer gewonnene Erz, wie Messing etc.). – von M., s. metallen. – Uneig., das M. der Stimme, vocis splendor.

    deutsch-lateinisches > Metall

  • 15 Pracht

    Pracht, splendor (äußerer Glanz, glänzende Außenseite). – magnificentia (Größe u. Herrlichkeit). – dignitas (Schönheit in bezug auf Erhabenheit, Größe u. Pracht, so daß der Gegenstand, der dign. hat, Bewunderung verdient, z.B. Piraeus ipsam urbem dignitate aequiperabat). – cultus (Pracht in bezug auf Kleidung und kostbares Hausgerät, z.B. übertriebene, effusior). – lautitia (Pracht in der Lebensart). – apparatus (Pracht in der Zurüstung, Pracht, Staat, die man bei irgend einer feierlichen Gelegenheit zeigt, z.B. regius); verb. lautitia omnis apparatusque luxus (Luxus).

    deutsch-lateinisches > Pracht

  • 16 Schein

    Schein, I) Licht, Schimmer, A) eig.: lux. lumen (»Licht«, s. das. den Untersch.). – splendor. fulgor. nitor (glänzender Schein, s. »Glanz« den Untersch.). – beim Sch. der Lampen, ad lucernarum lumina. – einen Sch. von sich geben, lucere; splendere; fulgere; nitere: der Komet hat einen rötlichen Sch., habitus cometae rubicundior. – B) uneig.: species (übh. das äußere Ansehen, der Anschein). – simulatio alcis rei (das falsche Vorgeben, die Vorspiegelung, der Schein, den sich jmd. von etwas gibt). – imago. simulacrum (Scheinbild, Schattenbild), – falscher Schein, fucata species; fucus et species. – einer Sache den [2017] Sch. von etwas geben, alci rei aliquam speciem alcis rei imponere: den Schein von etwas annehmen, sich den Sch. von etw. geben, speciem alcis rei praebere; simulare alqd (erheucheln): sich den Sch. eines guten Menschen geben, bonum se fingere: den bösen Schein meiden, suspicionem vitare: den Sch. annehmen, sich den Sch. geben, als ob man etc., simulare mit folg. quasi u. Konj. od. mit folg. Akk. u. Infin.: den Sch. von jmd. oder etwas haben, speciem alcis od. alcis rei habere (v. Dingen); speciem alcis rei prae se ferre (von Personen): es hat den Schein, z.B. als ob die Freunde nicht kommen würden, amici non venturi videntur. – dem Scheine nach, zum Scheine, specie. in speciem (dem äußern Anblick, Anschein nach); verbo. verbo et simulatione (bloß dem Vorgeben nach); dicis causā (nur um der Form des Gesetzes oder Herkommens zu genügen); simulate. ficte et simulate (auf erheuchelte Weise, durch falsche Vorspiegelung). – Häufig wird jedoch »zum Scheine (anscheinend, scheinbar)« durch simulare mit folg. quasi u. Konj. od. mit folg. Akk. u. Infin. od. durch speciem praebere alcis rei od. alcis ausgedrückt, z.B. geh zum Sch. auf das Schiff, simulato, quasi eas in navem: er war nur zum Sch. rasend, simulavit se furere; simulavit furentem: er verteidigte sich zum Sch., speciem defensionis praebuit. – unter dem Scheine, specie. per od. ad speciem. nomine (um zu beschönigen): simulatione. per simulationem (um zu bemänteln); auch verb. simulatione et nomine. – II) schriftliche Beglaubigung: testimonium litterarum (in bezug auf den Inhalt). – codicillus. libellus (in bezug auf das Material, Zettel).

    deutsch-lateinisches > Schein

  • 17 Schimmer

    Schimmer, fulgor. splendor. nitor (Glanz, w. s.). – lux (Lichtschimmer, Lichtstrahl, w. vgl.). – aliquid lucis (etwas Licht, ein kleiner Lichtschimmer, auch bildl. = Schimmer von besseren Zeiten). – umbra alcis rei (bildl., Schatten, schwacher Sch. von etwas. s. Schatten die Beispp.). – ein Sch. von Hoffnung s. Hoffnungsschimmer. – nach langer Berechtschaft endlich einen Sch. von Freiheit erblicken, libertatem ex diuturna servitute dispicere.

    deutsch-lateinisches > Schimmer

  • 18 Äußere [2]

    Äußere, das, facies (die Gestalt, in der sich ein Gegenstand darbietet, das ganze Äußere, das Aussehen). – figura (der äußere Umriß, wodurch sich die Dinge voneinander unterscheiden). – forma (die Gestalt in Beziehung auf Farbe u. Schönheit). – species (das Ansehen, d. i. der Schein, den ein Körper von sich gibt; übtr. auch = der äußere Anschein, z. B. species te ducit: u. specie decipi). – habitus, mit u. ohne corporis (die von Natur mitgeteilte u. eigentümliche Haltung, Form u. Konstitution des Körpers, Ggstz. cultus). cultus (dervon außen hinzukommende Schmuck in Kleidung u. dgl.); verb. forma et habitus et cultus; cultus habitusque. – corpus (der Körper als Hülle der Seele, Ggstz. animus). – frons (die Vorderseite, Fassade, z. B. villae; abstr. = das Äußere, die Außenseite, der äußere Anschein). – extra posita, n. pl.,res extra positae. res externae u. bl. quae extra sunt (die Außendinge, das Äußerliche). – das glänzende Äu. einer Sache, splendor et species alcis rei: das trügende Au., species simulationis; auch bl. simulatio: ein etwas rauhes Äu. haben, paulo horridiorem esse (v. Pers.); [295] frontem asperiorem habere (v. Lebl.): dem Innern entspricht sein Au., animus alcis digno domicilio inclusus est: jmd. nach dem Au. beurteilen, alqm habitu corporis aestimare; alqm ex veste aut ex condicione, quae vestis modo ei circumdata est, aestimare (jmd. nach seiner Kleidung und nach den Verhältnissen, unter denen er diese Kleidung trägt, abschätzen); alqm fortunā metiri (nach den äußern Glücksgütern messen, abschätzen); alqm ex aliqua re externa iudicare (nach irgend einem äußern Umstande beurteilen): etw. nach dem Äu. beurteilen, alqd ex aliqua re externa iudicare. – dem Äu. nach, si faciem spectas; specie (dem Anschein nach): etwas nicht einmal dem Au. nach kennen, alqd ne de facie quidem nosse. – am Au. (an der Außenseite), s. äußerlich (Adv.).

    deutsch-lateinisches > Äußere [2]

  • 19 Gepränge

    n; -s, kein Pl.; geh. pomp, splendo(u)r
    * * *
    das Gepränge
    splender; showiness; pomp; pageant; pageantry
    * * *
    Ge|prạ̈n|ge [gə'prɛŋə]
    nt -s, no pl (geh)
    splendour (Brit), splendor (US), magnificence
    * * *
    Gepränge n; -s, kein pl; geh pomp, splendo(u)r

    Deutsch-Englisch Wörterbuch > Gepränge

  • 20 Glanz

    m; -es, kein Pl.
    1. shine, lust|re (Am. -er); funkelnder: brilliance, sparkle; strahlender: radiance, glow; (Glitzern) glitter; (blendender Schein) glare; von Fußboden, Schuhen: shine, polish; des Haars: shine; auf Stoffen: sheen
    2. fig. splendo(u)r; (Ruhm) glory; (Gepränge) pomp; (Flitter) glitter, tinsel; äußerer Glanz gloss; in vollem Glanz auch iro. in all one’s glory; ( die Prüfung) mit Glanz ( und Gloria) bestehen umg. pass (the exam) with flying colo(u)rs; mit Glanz und Gloria untergehen etc. umg. in style; welch(er) Glanz in meiner ( bescheidenen etc.) Hütte! iro. what gives me the hono(u)r?
    * * *
    der Glanz
    effulgence; gloss; brightness; finery; shininess; sheen; resplendence; refulgence; lustrousness; shine; glossiness; brilliancy; glamour; glamor; luminousness; brilliance; lustre; luster
    * * *
    Glạnz [glants]
    m -es, no pl
    gleam; (von Oberfläche auch) shine; (= Funkeln) sparkle, glitter; (von Augen) sparkle; (von Haaren) sheen, shine; (von Seide, Perlen) sheen, lustre (Brit), luster (US); (von Farbe) gloss; (blendender von Sonne, Scheinwerfer etc) glare; (fig) (der Schönheit, Jugend) radiance; (von Ruhm, Erfolg) glory; (= Gepränge, Pracht) splendour (Brit), splendor (US)

    eine Prüfung mit Glanz bestehen (inf)to pass an exam with flying colours (Brit) or colors (US)

    den Glanz verlieren or einbüßen (Metall, Leder, Möbel) (Diamanten, Augen fig) fig) to lose its/one's/their sparkle

    welch Glanz in dieser Hütte! (iro)to what do I owe the honour (Brit) or honor (US) (of this visit)? (iro)

    * * *
    der
    1) (a faint glow: the gleam of her eyes.) gleam
    2) (great beauty or charm, achieved with the aid of make-up, beautiful clothes etc: the glamour of film stars.) glamour
    3) (brightness or shininess on the surface: Her hair has a lovely gloss; ( also adjective) gloss paint.) gloss
    5) (shininess or brightness: Her hair had a brilliant lustre.) lustre
    6) (smoothness and shininess: There's a wonderful polish on this old wood.) polish
    8) (shine or glossiness.) sheen
    * * *
    <- es>
    [ˈglants]
    1. (das Glänzen) gleam, shine; Augen sparkle, brightness; Haar glossiness, sheen; Lack gloss; Perlen, Seide sheen, lustre [or AM -er]; (heller Schein) light
    blendender \Glanz glare, dazzle
    2. (herrliche Pracht) splendour [or AM -or]
    welch \Glanz in meiner Hütte! (iron) to what do I owe the honour [of this visit [to my humble abode]]? iron
    mit \Glanz und Gloria (iron fam) in grand style a. iron
    ein Examen mit \Glanz und Gloria bestehen to pass an exam with flying colours [or AM -ors]
    mit \Glanz und Gloria durch eine Prüfung fallen (iron) to fail an exam miserably
    * * *
    der; Glanzes
    1) (von Licht, Sternen) brightness; brilliance; (von Haar, Metall, Perlen, Leder usw.) shine; lustre; sheen; (von Augen) shine; brightness; lustre

    den Glanz verlieren<diamonds, eyes> lose their sparkle; <metal, leather> lose its shine

    2)

    mit Glanz und Gloria(ugs. iron.) in grand style

    * * *
    Glanz m; -es, kein pl
    1. shine, lustre (US -er); funkelnder: brilliance, sparkle; strahlender: radiance, glow; (Glitzern) glitter; (blendender Schein) glare; von Fußboden, Schuhen: shine, polish; des Haars: shine; auf Stoffen: sheen
    2. fig splendo(u)r; (Ruhm) glory; (Gepränge) pomp; (Flitter) glitter, tinsel;
    in vollem Glanz auch iron in all one’s glory;
    (die Prüfung) mit Glanz (und Gloria) bestehen umg pass (the exam) with flying colo(u)rs;
    mit Glanz und Gloria untergehen etc umg in style;
    welch(er) Glanz in meiner (
    Hütte! iron what gives me the hono(u)r?
    * * *
    der; Glanzes
    1) (von Licht, Sternen) brightness; brilliance; (von Haar, Metall, Perlen, Leder usw.) shine; lustre; sheen; (von Augen) shine; brightness; lustre

    den Glanz verlieren<diamonds, eyes> lose their sparkle; <metal, leather> lose its shine

    2)

    mit Glanz und Gloria(ugs. iron.) in grand style

    * * *
    nur sing. m.
    brilliance n.
    brilliancy n.
    effulgence n.
    finery n.
    glamor n.
    glamour n.
    glossiness n.
    luminousness n.
    luster (US) n.
    lustre n.
    radiance n.
    refulgence n.
    resplendence n.
    sheen n.
    shininess n.
    sparkle n.

    Deutsch-Englisch Wörterbuch > Glanz

См. также в других словарях:

  • Splendor — Données clés Titre original Splendor Réalisation Ettore Scola Scénario Ettore Scola Acteurs principaux Marcello Mastroianni (Jordan) Marina Vlady (Chantal) Massimo Tro …   Wikipédia en Français

  • Splendor — Splen dor, n.[L. fr. splendere to shine: cf. F. splendeur.] 1. Great brightness; brilliant luster; brilliancy; as, the splendor ot the sun. B. Jonson. [1913 Webster] 2. Magnifience; pomp; parade; as, the splendor of equipage, ceremonies,… …   The Collaborative International Dictionary of English

  • splendor — {{/stl 13}}{{stl 8}}rz. mnż I, D. u, Mc. splendororze {{/stl 8}}{{stl 7}} podniośle (czasem żartobliwie) o wielkiej chwale, wielkim honorze; świetność : {{/stl 7}}{{stl 10}}Splendor nazwiska. Splendor renomowanej uczelni. Dodać czemuś splendoru.… …   Langenscheidt Polski wyjaśnień

  • splendor — mid 15c., from M.Fr. esplendour, from L. splendor brilliance, from splendere be bright, shine (see SPLENDID (Cf. splendid)) …   Etymology dictionary

  • splendor — [splen′dər] n. [ME splendure < OFr splendeur < L splendor < splendere, to shine: see SPLENDID] 1. great luster or brightness; brilliance 2. magnificent richness or glory; pomp; grandeur splendorous [splen′dər əs] adj. splendrous… …   English World dictionary

  • Splendor — (Париж,Франция) Категория отеля: 3 звездочный отель Адрес: 38 rue Cardinet, 17 й округ: Бат …   Каталог отелей

  • splendor — index prestige Burton s Legal Thesaurus. William C. Burton. 2006 …   Law dictionary

  • Splendor —    Comédie dramatique d Ettore Scola, avec Marcello Mastroianni, Massimo Troisi, Marina Vlady.   Pays: Italie et France   Date de sortie: 1989   Technique: couleurs   Durée: 1 h 50    Résumé    À travers les souvenirs de son propriétaire, la vie… …   Dictionnaire mondial des Films

  • splendor — [n] radiance, glory brightness, brilliance, ceremony, dazzle, display, effulgence, gorgeousness, grandeur, luster, magnificence, majesty, pageant, pomp, refulgence, renown, resplendence, richness, show, solemnity, spectacle, stateliness,… …   New thesaurus

  • splendor — splendorous, splendrous /splen dreuhs/, adj. /splen deuhr/, n. 1. brilliant or gorgeous appearance, coloring, etc.; magnificence: the splendor of the palace. 2. an instance or display of imposing pomp or grandeur: the splendor of the coronation.… …   Universalium

  • splendor — m IV, D. u, Ms. splendororze; lm M. y przestarz. dziś podn. a. żart. «przepych, świetność, wspaniałość, blask; zaszczyt, honor» Splendor niemały, nie lada. Odzyskać (dawny) splendor. Podnieść, podtrzymać, utrzymać splendor czegoś, np. domu,… …   Słownik języka polskiego

Книги

Другие книги по запросу «splendor» >>