Перевод: со всех языков на все языки

со всех языков на все языки

durchf��hren

  • 1 Mæhren

    Moravia.

    Danish-English dictionary > Mæhren

  • 2 hren

    хрен

    Slovensko-ruski slovar > hren

  • 3 hren

    mierikswortel

    Hrvatski Nizozemski Rječnik > hren

  • 4 hren

    I.
    m
    Kren m [Meerrettich] [bayr.] [österr.]
    II.
    m
    Meerrettich m

    Kroatisch-Deutsch Wörterbuch > hren

  • 5 hren

    * * *
    • horseradish
    • horse-radish
    • horse radish

    Hrvatski-Engleski rječnik > hren

  • 6 hren umak

    • horseradish sauce

    Hrvatski-Engleski rječnik > hren umak

  • 7 hren

    • horse radish

    Serbian-English dictionary > hren

  • 8 hren

    кір. хрэн

    Беларуска (лацінка)-рускі слоўнік і слоўнік беларускай кірыліцы > hren

  • 9 hren

    Meerrettich m (-s), (austr.) Kren m (-s); h-ovka Frankfurter (Wurst) f (-, -n)

    Hrvatski-Njemački rječnik > hren

  • 10 auffahren

    auffahren, I) nach einer Höhe sa hren: a) zu Wagen: evehi (z. B. in collem Esquilinum). – subvehi (z. B. ad arcem). – b) schwebend; z. B. zum Himmel au., in caelum ascendere; sublimem abire. – II) vom Sitze etc. in die Höhe fahren: a) aufspringen: prosilire (z. B. ex lectulo, ab sede sua). – exsilire (z. B. de sella). – b) sich plötzlich in die Höhe richten: excitari (z. B. ad nomen alcis). – exterreri (aufgeschreckt werden, z. B. per somnum). – exagitari (aufgescheucht werden). – c) uneig., schnell vom Zorne ergriffen werden: efferri irā. – irā excandescere. iracundiā exardescere (im Zorne aufbrausen). – leicht au., praecipitem esse ingenio in iram. – III) sich öffnen, bes. von selbst (v. einer Tür etc.), s. aufgehen no. II. – IV) = aufrennen no. II, w. s. – Auffahren, das, im Zorne, excandescentia (das Aufbrausen); iracundia (Jähzorn). – auffahrend, praeceps ingenio in iram. iracundus (jähzornig). – vehemens (heftig). – au. Wesen, s. Auffahren (das).

    deutsch-lateinisches > auffahren

  • 11 fließen

    fließen, I) eig.: fluere (sich weiter fortbewegen, weiter fortfließen). – labi (sanft dahinfließen). – ferri (rasch dahinfließen, strömen). – manare (von etwas ab- od. aus etwas herausrinnen, de od. ex alqa re, v. Fließen konkreterer Flüssigkeiten, als das Wasser ist. z.B. von Tränen, vom Schweiß etc.). – liquescere. liquefieri (flüssig werden, auseinanderfließen, vom Wachs etc., Ggstz. concrescere). – aus etwas s., effluere ex etc.; profluere ex etc. [910]( aus etwas fortfl., von jeder Flüssigkeit): in etwas s., influere in alqd (z.B. in den Ozean); profluere in alqd (fortfl., z.B. ins Meer); deferri in alqd (rasch von einem höhern Ort nach etwas hin s., herabströmen, z.B. in einen Fluß); effundi in alqd (sich ergießen, ins Meer etc.): durch etw. s., fluere per alqd: die Quelle hat aufgehört zu fließen, fons profluere desiit. – II) übtr.: 1) im allg.: aus seinem Munde floß die Rede sanfter als Honig, ex eius lingua fluebat melle dulcior oratio; eius oresermo melle dulcior profluebat. – es floß Blut, res non sine cruore gesta est (es ging nicht ohne Blutvergießen ab); caedes facta est (man mordete;: es floß Bürgerblut, s. Bürgerblut: es floß viel Blut (im Kampfe), multum sanguinis fusum est: es floß auf beiden Seiten (im Kampfe) sehr viel Blut, pugnatum est ingenti caede utrimque plurimo sanguine: es floß hier mehr Blut als im Kampfe selbst, plus ibi quam in acie sanguinis ac caedis factum est: es floß kein Blut weiter, finis sanguinis fuit. – 2) insbes.: a) fließen, d. i. sich sanft und gleichmäßig bewegen: die Rede fließt. expedita est et perfacile currit oratio; oratio continua fluit: die Rede fließt jmdm., commode verba facit (vermöge der Kenntnis der Sprache). – b) aus etwas fließen, d. i. α) entstehen, herrn hren: fluere ab od. ex etc. (z.B. ex eodem fonte). – manare ab od. ex etc. (entstehen und sich verbreiten, z.B. peccata ex vitiis manant. – β) folgen, sich ergeben: fieri, effici od. cogi ex etc. – c) in etwas fließen, d. i. hingebracht werden: deferri, referri in alqd (und zwar def. aus freiem Antrieb ab-, hergegeben werden, ref. schuldigermaßen, aus Verbindlichkeit, als Tribut etc.; beide z.B. in die Staatskasse, in aerarium).

    deutsch-lateinisches > fließen

  • 12 Gebühr

    Gebühr, I) Pflicht u. Verbindlichkeit: officium. – nach G., ut dignus od. dignum est (wie er od. die Sache es würdig ist): ut decet (wie es sich ziemt); ut convenit (wie es zukommt); ut debui (wie ich mußte, z.B. respondi homini, ut debui); ex od. pro merito od. bl. merito (nach Verdienst). – wider die G., contra od. praeter officium (gegen die Pflicht); immerito (wi der Verdienst); contra ius fasque (gegen Recht u. Pflicht): über G., plus aequo (mehr als billig ); supra modum (über das rechte Maß, z.B. saevire in alqm). – II) die Gebühren (Kosten) eines Prozesses, s. Prozeßkosten: die G. für den Advoka ten, s. Advokatengebn hren: die G. für die Leiche, s.

    deutsch-lateinisches > Gebühr

  • 13 hart

    hart, I) eig.: durus (übh., z.B. Stein, Haut, Wasser, Wein). – solidus (gedrungen, körperlich fest, z.B. Holz, Eisen). – rigidus (unbiegsam, spröde). – crudus (noch unreif, roh, von Früchten). – callosus (voller Schwielen, wie Haut, Hand etc.). – asper (rauh für das Gefühl, den Geschmack). – acerbus (herb v. Geschmack). – etw. h., duriusculus: sehr h., perdurus: h. Holz, auch robur (eig. Holz der Steineiche). – h. machen, durare: h. werben, durescere. – II) uneig.: a) unangenehm, gegen den guten Geschmack: durus (übh., nicht geschmeidig, wie Vers, Ton, Gemälde, Übersetzung etc.). – asper (rauh, für Gehör u. Auge). – horridus (gleichs. rauh, ein höherer Grad von asper, z.B. horridiora erant Catonis verba). – etw. h., duriusculus (z.B. Vers). – b) unempfindlich gegen unangenehme Eindrücke von außen: durus (übh. an Strapazen und harte Lebensart gewöhnt). – laboribus duratus (durch Strapazen abgehärtet). – laborum patiens (der Strapazen ertragen kann). – frigoris ac famis patiens (der Kälte und Hunger ertragen kann; alle von Personen u. ihrem Körper). – eine h. Haut, cutis durata od. dura. – h. erziehen, jmd. h. halten, in labore patientiaque corporis exercere alqm: von Jugend auf sich h. gewöhnen, a parvulo labori ac duritiae studere: h. gewöhnt od. erzogen sein, frigora atque inediam to lerare assuevisse. – c) schwer nachlassend; dah. heftig, drückend: durus. – molestus (beschwerlich). – gravis (drückend). – acer (heftig. streng). – acerbus (herb, empfindlich). – iniquus (nicht nach den Gesetzen der Billigkeit, daher drückend, hart). – sehr h., atrox (furchtbar); saevus (wütig, grimmig). – ein h. Kampf, proelium durum; pugna ob. proelium atrox (ein sehr h.): es war ein h. Kampf, es ging hart her, acriter od. acerrimo concursu pugnabatur: wenn es härter od. etw. hart herging, si quid erat durius. – (an einer Krankheit) h. daniederliegen, graviter aegrotare od. iacēre: hart daniederliegend, gravi morbo implicatus: ein h. Winter, hiems gravis od. acris; ein sehr [1220] h., hiems atrox od. saeva: harte Zeiten, tempora dura od. gravia od. acerba od. iniqua; temporum acerbitas od. iniquitas. – d) unbeugsam; z.B. ein h. Sinn, mens dura; ingenium durum; animus obstinatus; voluntas offirmata. – e) mitleidlos, streng: durus. – asper (rauh). – asperi animi (rauhen Sinnes). – acerbus (ohne Glimpf, eben nicht glimpflich). – atrox (furchtbar, unmenschlich, sehr hart). – crudelis (grausam) – tristis (betrübend, von dem, wasdurch seine Härte trübe u. traurig stimmt, z.B. sententia, condicio). – eine h. Antwort geben, asperius respondere od (schriftlich) rescribere; triste responsum reddere, tristius respondere: in harten Ausdrücken schreiben, asperius oder asperioribus verbis scribere: in sehr h. Ausdrücken von jmd. sprechen, asperrime loqui de alqo: mit einem härteren Ausdrucke etwas belegen, durius appellare alqd: um keinen härteren Ausdruck zu gebrauchen, graviore verbo uti non libet; nihil dicam gravius; ne quid gravius dicam: eine h. Strafe, poena gravis od. iniqua; supplicium acerbum od. acre: jmd. mit h. Strafe belegen, hart bestrafen, graviter statuere od. vindicare in alqm: zu härteren Maßregeln raten, asperiora suadere: sich hart zeigen bei jmds. Unglück, duriorem se praebere alcis miserae et afflictae fortunae. – h. sein (im Gemüt), animi duri esse; animo duravisse: h. werden (im Gemüt), animo durare coepisse.Adv.dure; duriter; aspere; acerbe. – jmd. h. erziehen, durius od. dure atque aspere educare alqm: jmd. h. behandeln, h. mit jmd. verfahren, aspere alqm habere od. tractare; asperum esse in alqm; alqm acerbe atque dure tractare: h. gegen jmd. versa hren, durum esse in alqo (übh.); aliquid gravius statuere in alqm (mit Strafe): jmd. h. anlassen, s. anlassen no. I, 2. – / hart an etc. = dicht an etc., s. dicht (Adv.).

    deutsch-lateinisches > hart

  • 14 Huld

    Huld, indulgentia (bes. eines Höhern, z.B. die eines Fürsten). – gratia (Gunst, w. vgl.). – jmdm. seine H. schenken, indulgentiam suam dare alci: jmds. H. im vollsten (reichsten) Maße ersa hren, indulgentiam alcis plenissimam exp eriri. Hulderweisungen, gegen jmd., beneficia in alqm.

    deutsch-lateinisches > Huld

  • 15 Kredit

    Kredit, I) Zutrauen: fides (Treue u. Glauben übh., auchim Handel, in Geldsachen etc.) – existimatio (Glaube an die Ehrlichkeit der Schuldner). – der K. ist gesunken, fides cecĭdit, concĭdit: jmds. K. hat angefangen zu sinken, fides alqm deficere coepit: der K. schwindet in ganz Italien, fides totā Italiā angustior est: der K (im Handel etc.) ist verschwunden, fides de foro sublata est: der unbegründete K. jmds. steigt, vana accrescit fides alcis: jmos. K. zu schmälern suchen, fidem alcis moliri: jmds. K. schmälern, stürzen, fiduciam arcae conturbare: den K. aufheben, fidem tollere: den K. wiederherstellen, fidem revocare (auf dem Forum, im Handel u. Wandel, in forum): den K. bewahren, aufrechterhalten, fidem (z.B. populi) retinere; existimationem (z.B. debitorum) tueri: sich mehr K. verschaffen, ad fidem aliquid acquirere: auf jmds. K. Geld aufnehmen od. borgen, pecuniam alcis fide mutuam sumere: K. geben, nomina facere (Schuldposten ins Schuldbuch eintragen) jmdm. etwas auf K. geben, credere a lci alqd. –) Ansehen: auctoritas. – gratia (Einfluß, Gunst). – opinio (die gute od. böse Meinung, in der ich bei jmd. stehe). – existimatio (die gute Meinung, Achtung, die jmd. von mir hat). – jmd. mit seinem K. unterstützen, gratiā alqm iuvare: in K. stehen, K. haben, s. Ansehen (in A. stehen): den K. bewa hren, aufrechterhalten, sich im K. erhalten, famam et opinionem hominum tenere; gratiam tueri: den K. verlieren, existimationem amittere: jmd. wieder in K. bringen, reconciliare existimationem alcis (z.B. iudiciorum) amissam: jmd. in schlechten K. (bei seinen Mitbürgern) bringen, invidiam alci facere, conflare: in schlechtem K. (bei seinen Mitbürgern) stehen, in invidia esse; in sehr schlechtem, invidiā flagrare.

    deutsch-lateinisches > Kredit

  • 16 neugierig

    neugierig, curiosus (der gern nach Neuigkeiten forscht). – nova videndi od. ignara visendi cupidus (begierig, Neues zu sehen od. noch Unbekanntes zu besichtigen). – visendi od. spectandi studiosus (schaulustig übh.). – audiendi cupidus od. cupidior (begierig oder begieriger zu hören, z.B. mulier fit audiendi cupidior). – n. auf ihn. eius videndi ci: pidus (ihn zu sehen); eius cognoscendi avidus (ihn kennen zu lernen). – ich bin n. zuw: ssen etc., concupisco scire (z.B. quid faciat): ich bin n. zu ersa hren etc., cupio od. volo audire (ich wünsche zu hören, z.B. quid non [1786] probes); cupio videre (ich wünsche zu sehen, z.B. quis id audeat facere); exspecto (ich bin gespannt, z.B. quid velis); miror (es befremdet mich u. ich wünsche daher zu wissen, z.B. quam causam reperient, miror). – n. nach etwas fragen, curiosius, quam necesse est, alqd requirere.

    deutsch-lateinisches > neugierig

  • 17 Verlegenheit

    Verlegenheit, dubitatio (der Zweifel, die Ungewißheit, was man tun soll). – os confusum (verwirrtes, betretenes Gesicht, Aussehen). – angustiae. difficultas. inopia (bedrängte Lage). – molestia (gedrückte Lage). – in V. kommen, geraten, in angustum venire (in eine bedrängte Lage); commoveri (in Unruhe). – ich bin in V., incertus od. dubius sum, quid faciam. nescio, quid agam (ich bin ungewiß, weiß nicht, was ich tun soll); nescio, quid agam, quo me vertam (ich weiß nicht, was ich tun, wohin ich mich wenden soll); commotus sum (ich bin betroffen); in angustiis sum (ich bin in bedrängter Lage): ich bin in noch größerer V., angustius me habeo: wir dürfen nicht in V. sein, non debemus solliciti esse: wegen etwas in V. sein, s. »verlegen sein wegen etwas« unter »2. verlegen no. II«. – jmd. in V. setzen, alqm differre (jmd. verblüffen); alqm sollicitum habere (jmd. in unruhige Besorgnis versetzen, von einem Umstand, z.B. civitatem [v. der caritas annonae]); alqm commovere (jmd. verwirrt machen, gew. im Passiv, z.B. dieses Versa hren setzte den Prätor in V., hoc facto praetor commotus est); alqm in angustias adducere (jmd. in eine bedrängte Lage bringen, von einem Umstand): jmd. in große V. setzen, magnam alci difficultatem ad consilium capiendum afferre (v. einem Umstand): jmdm. eine V. bereiten, alci negotium exhibere od. facessere: jmd. aus einer großen V. helfen, reißen, alqm magnā molestiā liberare; aus aller V., alqm omni molestiā liberare.

    deutsch-lateinisches > Verlegenheit

  • 18 Ähre

    f; -, -n; BOT. ear (of corn etc.)
    * * *
    die Ähre
    ear; spike; ear of corn
    * * *
    Äh|re ['ɛːrə]
    f -, -n
    (= Getreideähre) ear; (allgemeiner, = Grasähre) head

    Ä́hren lesento glean (corn)

    * * *
    (the part of a cereal plant which contains the seed: ears of corn.) ear
    * * *
    Äh·re
    <-, -n>
    [ˈɛ:rə]
    f
    1. (Samenstand) ear, head
    2. (Blütenstand) spike
    3.
    \Ähren lesen to glean
    * * *
    die; Ähre, Ähren (von Getreide) ear; head; (von Gräsern) head
    * * *
    Ähre f; -, -n; BOT ear (of corn etc)
    * * *
    die; Ähre, Ähren (von Getreide) ear; head; (von Gräsern) head
    * * *
    -n (Getreide) f.
    ear of corn n.

    Deutsch-Englisch Wörterbuch > Ähre

  • 19 beehren

    I v/t geh., oft hum., auch iro. hono(u)r; jemanden mit seinem Besuch / seiner Anwesenheit beehren hono(u)r s.o. with a visit / grace s.o. with one’s presence; in Restaurant, Geschäft: beehren Sie uns bald wieder altm. hope to see you again soon
    II v/refl geh., förm. in Anzeigen etc.: i-e Verlobung beehren sich anzuzeigen... the engagement is announced between...
    * * *
    to honour; to honor
    * * *
    be|eh|ren ptp beehrt
    1. vt (geh)
    to honour (Brit), to honor (US)

    wann beéhren Sie uns (mit einem Besuch)? — when will you hono(u)r us with a visit?

    bitte beéhren Sie uns bald wieder (Kellner etc)I hope you'll do us the hono(u)r of coming again soon

    2. vr

    sich beéhren, etw zu tun (form)to have the hono(u)r or privilege of doing sth (form)

    * * *
    (to do, say etc something which is a reason for pride, satisfaction etc to: Will you honour us with your presence at the meeting?) honour
    * * *
    be·eh·ren *
    I. vt (geh)
    jdn/etw [mit etw dat] \beehren to honour [or AM -or] sb/sth [with sth]
    jdn [mit einen Besuch] \beehren to honour sb with a visit a. iron
    II. vr (geh)
    sich akk \beehren, etw zu tun to have the honour [or AM -or] of doing sth
    * * *

    jemanden mit etwas beehren(geh., auch iron.) honour somebody with something

    beehren Sie uns bald wieder(gespreizt): (besuchen) we hope to have the pleasure of your custom/company again

    * * *
    A. v/t geh, oft hum, auch iron hono(u)r;
    jemanden mit seinem Besuch/seiner Anwesenheit beehren hono(u)r sb with a visit/grace sb with one’s presence; in Restaurant, Geschäft:
    beehren Sie uns bald wieder obs hope to see you again soon
    B. v/r geh, form in Anzeigen etc:
    i-e Verlobung beehren sich anzuzeigen … the engagement is announced between …
    * * *

    jemanden mit etwas beehren(geh., auch iron.) honour somebody with something

    beehren Sie uns bald wieder (gespreizt): (besuchen) we hope to have the pleasure of your custom/company again

    * * *
    v.
    to honor v.
    to honour v.

    Deutsch-Englisch Wörterbuch > beehren

  • 20 befahren

    I v/t
    1. (Straße) drive on ( oder along); (benutzen) use; (Strecke) cover; Linienbus etc.: serve a route; (Wasserweg) sail (up oder down), navigate
    2. (bereisen) (Land, Gegend) drive across ( oder through)
    3. (im Fahren bestreuen oder verbreiten) cover ( mit with); die Felder mit Jauche befahren spray the fields with manure; einen Weg mit Schotter befahren gravel a road, cover a road with gravel
    4. BERGB.: eine Grube / einen Schacht befahren work a mine / go down into a pit
    II Adj.: sehr oder stark befahren busy; wenig oder kaum befahren (very) quiet; die Strecke ist kaum befahren auch there’s very little traffic on that (part of the) road; eine kaum befahrene Straße a little used ( oder frequented) road
    * * *
    Be|fah|ren
    nt -s, no pl
    use (+gen of); (= Vorgang) using

    beim Befáhren der Brücke — when using the bridge

    "Befahren verboten" — "road closed"

    "Befahren der Brücke verboten" — " bridge closed"

    * * *
    (to travel on (the sea etc) in a ship: He sailed the North Sea.) sail
    * * *
    Be·fah·ren
    <-s>
    das \Befahren einer S. gen the use of sth
    häufiges \Befahren durch Lastkraftwagen kann Straßen schwer beschädigen roads frequently used by heavy goods vehicles can be seriously damaged
    * * *
    unregelmäßiges transitives Verb drive on, use < road>; drive across, use <bridge, pass>; use < railway line>; sail < sea>; navigate <river, canal>

    die Straße ist nur in einer Richtung zu befahren — traffic can only use the road in one direction

    ‘Seitenstreifen nicht befahren!’ — ‘keep off verges’

    die Straße ist stark/wenig befahren — the road is heavily/little used

    eine stark befahrene Straße/Wasserstraße — a busy road/waterway

    * * *
    A. v/t
    1. (Straße) drive on ( oder along); (benutzen) use; (Strecke) cover; Linienbus etc: serve a route; (Wasserweg) sail (up oder down), navigate
    2. (bereisen) (Land, Gegend) drive across ( oder through)
    3. (im Fahren bestreuen oder verbreiten) cover (
    mit with);
    die Felder mit Jauche befahren spray the fields with manure;
    einen Weg mit Schotter befahren gravel a road, cover a road with gravel
    4. BERGB:
    eine Grube/einen Schacht befahren work a mine/go down into a pit
    B. adj:
    kaum befahren (very) quiet;
    die Strecke ist kaum befahren auch there’s very little traffic on that (part of the) road;
    eine kaum befahrene Straße a little used ( oder frequented) road
    * * *
    unregelmäßiges transitives Verb drive on, use < road>; drive across, use <bridge, pass>; use < railway line>; sail < sea>; navigate <river, canal>

    ‘Seitenstreifen nicht befahren!’ — ‘keep off verges’

    die Straße ist stark/wenig befahren — the road is heavily/little used

    eine stark befahrene Straße/Wasserstraße — a busy road/waterway

    * * *
    (regelmäßig) v.
    to ply between expr. adj.
    frequented adj.

    Deutsch-Englisch Wörterbuch > befahren

Книги

Другие книги по запросу «durchf��hren» >>


Поделиться ссылкой на выделенное

Прямая ссылка:
Нажмите правой клавишей мыши и выберите «Копировать ссылку»