Перевод: с немецкого на все языки

Principia Mathematica

  • 1 Philosophiae naturalis principia mathematica

    сущ.
    ист. "Математические начала натуральной философии" (труд И. Ньютона)

    Универсальный немецко-русский словарь > Philosophiae naturalis principia mathematica

  • 2 Philosophiae naturalis principia mathematica

    ист. "Математические начала натуральной философии" (труд И. Ньютона)

    Deutsch-Russisch Wörterbuch der Astronomie > Philosophiae naturalis principia mathematica

  • 3 Anfang

    Anfang, initium. principium (der Zeit u. dem Raume nach, auch mit dem Zusatz primum, mit dem Untersch., daß initium den Beginn, den Anfangspunkt bezeichnet und durch das Nachfolgende verdrängt wird, Ggstz. exitus, finis; dagegen princ. den Teil des Ganzen, der den übrigen Teilen vorangeht und den Grund des Nachfolgenden bildet, Ggstz. extremum, doch häufig auch Ggstz. exitus). – exordium (der Anfang als Einführung od. Einleitung in das Folgende). – primordium (unser Uranfang, Urbeginn, der Anfang als ein erstes Entstehen aus den vorbereitenden Ursachen). – ortus. origo (der Anfang als Entstehen, Ursprung übh., verstärkt, primus ortus, prima origo). – orsus. exorsus. inceptio (nur aktiv = das Anfangen, Beginnen einer Sache). – elementa, verstärkt prima elementa (die ersten Elemente, Anfangsgründe, z. B. grammatices: u. loquendi). – incunabula, gew. quasi od. velut incunabula,n. pl. (gleichs. die Wiege = der Ursprung, die ersten Anfänge). – semina, velut semina,n. pl. (gleichs. der Same = der Ursprung, z. B. artis, veteris eloquentiae); verb. initia quaedam ac semina (z. B. virtutum). – prooemium (προοίμιον, gleichs. das Vorspiel – die Einleitung, der Eingang in einer Rede, einer Erzählung, Abhandlung, in einem Gedicht), – Ost ist. auch »Anfang« durch primus, a, um (der erste) zu geben (z. B. der A. des Briefes, prima epistulae verba: der A. des Tumultes, primus tumultus). – der A. einer Rede, initium dicendi od. orationis. principium dicendi od. orationis. exordium dicendi (der Beginn der Rede = die die R. beginnenden Worte, Ggstz. consequens oratio); prima orationis verba (die ersten Worte der R., Ggstz. extrema orationis verba): orationis exordium. prooemium (die Einleitung, [104] der Eingang, der der eigentlichen Rede vorausgeht, Ggstz. peroratio, der Schluß, die Schlußrede). – im od. am A. der Rede, initio orationis. in principio od. in exordio dicendi (beim Beginnen der Rede = als er zu sprechen anfing); in orationis exordio od. prooemio (in der Einleitung der Rede). – beim A. des Frühlings, initio veris (übh.); vere novo od. ineunte vere (wenn der Frühling eben beginnt); inito vere (wenn er schon begonnen hat): beim A. der Nacht, primā nocte; primo vespere: beim A. des Tages, primā luce – im od. am A., zu A., vom A. an, s. anfangs. – von A. her, ab ultimo initio: vom A. an erzählen, ab initio od. ab ultimo initio repetere: altius ordiri et repetere. – vom A. bis zum Ende, a primo ad extremum: a carceribus usque ad ca lcem (sprichw.). – am A. der Welt, initio od. principio rerum: vom A. der Welt an, seit dem A. der Welt, post homines natos: post hominum memoriam: vom A. der Welt an bis zu etc., ab initio rerum usque ad etc. – wie der A., so das Ende, principiis consentiunt exitus. – den A. machen, nehmen. s. anfangen no. I, 1 u. no. II: einen kleinen A. machen, initium a parvis facere: einen kleinen A. nehmen, ab exiguis proficisci initiis; a parva origine oriri: aller A. ist klein, omnium rerum principia parva sunt: da niemand wußte, wo A. (des Mordens), wo Ende, nullo noscente, quod initium (caedis), quis finis.

    deutsch-lateinisches > Anfang

  • 4 Element

    Element, I) Grundstoff, Urstoff: elementum. natura (Urwesen, Ursubstanz). – principium (Grundstoff). – die Elemente, principia rerum, ex quibus omnia constantod. oriuntur: die vier Elemente, quattuor elementa; quattuor initia rerum; quattuor genera principiorum. – in beiden Elementen, im Wasser und auf der Erde leben, aquam terramque incolere; humi et in umore vivere; in utraque sede vivere. – II) übtr.: a) Bestandteil etc.: membrum (gleichs. Glied, z.B. haec membra... religiones, auspicia, potestates magistratuum etc.). – particula (gleichs. Teilchen, z.B. sine ulla particula iustitiae [ohne ein noch so geringes El. von Ger.] vivere non posse). – genus (Gattung, Kategorie, z.B. hoc genus totum). – ratio (Verhältnis, z.B. domestica ratio [das El. der innern Politik]). – res (Sache übh., z.B. duae res contrariae). – Zuw. wird »Element« auch bloß durch das Neutrum des Pronomens ausgedrückt, z.B. dieses, jenes (genannte) E., hoc, illud: diese beiden entgegengesetzten Elemente, duo haec contraria. – Insbes., α) die Elemente, die Anfangsgründe des Unterrichts: prima discentium elementa, im Zshg. bl. prima elementa (im allg.). – primae litterae (im Lesen und Schreiben). – β) die Anfangsgründe einer Wissenschaft, elementa (z.B. loquendi). – principia (z.B. grammatices). – b) die Lebensbedingung: vita (z.B. der Wein ist sein E., eius in vino vita).

    deutsch-lateinisches > Element

  • 5 Grundbegriff

    Grundbegriff, notio in animis informata; notio animis impressa. – die Grundbegriffe, principia rerum omnium (als Grundlage alles Wissens); initia (die Anfänge, z.B. studiorum).

    deutsch-lateinisches > Grundbegriff

  • 6 Grundlage

    Grundlage, fundamenta, ōrum,n. pl. (eig. u. bildl., von einer größern G., z.B. eines Gebäudes etc., einer Wissenschaft). – stirps (bildl., die Wurzel = der Uranfang etc.). – principium (der Uranfang, z.B. principia iuris). – die festen [1177] Grundlagen eines Friedensschlusses etc., certae condiciones. – die G. von etwas sein, bilden, fundamenta esse alcis rei; teneri od. con. tineri alqā re (worin hauptsächlich bestehen): es dient mir etw. zur G. (bildl.), alqd potissimum sequor: die Grundlagen erschüttern, fundamenta subducere od. evertere (bildl.).

    deutsch-lateinisches > Grundlage

  • 7 Grundlehre

    Grundlehre, lex prima od. princeps. – Ist es Grundsatz, s. d. – die Grundlehren (Elemente) einer Wissenschaft, principia, ōrum,n. pl.

    deutsch-lateinisches > Grundlehre

  • 8 Grundsuppe

    Grundsuppe, sentī na (eig. u. bildl.). – Grundtext, verba scriptoris ipsa. Grundtriebe, principia od. initia od. prima naturae. Grundübel, materies omnium malorum. Gründung, durch condere od. constituere, z.B. seit der Gründung Roms, ab urbe condita. Vgl. »Erbauung«. – Gründungszeit, tempus, quo alqd conditum od. constitutum est. Grundursache, prima omnium causa, auch bl. causa prima (die erste Ursache). – materia od. materies (der Grundstoff zu etw., z.B. ea quasi materies omnium malorum fuere).

    deutsch-lateinisches > Grundsuppe

  • 9 Hauptquartier

    Hauptquartier, im Lager, principia, ōrum,n. pl. (großer Platz im Lager, wo das Zelt des Feldherrn, das der Tribunen etc. stand). – praetorium (das Feldherrnzelt u. der nächste Raum um dasselbe herum). – Hauptquelle, *fons ipse (die eigentliche Quelle, eig. u. bildl.). – fons uberrimus (die reichlichste Quelle, eig. u. bildl.). – caput et fons. – fons et causa. causa prima (bildl., die Hauptursache). – die H. eurer Geldeinnahmen, caput vestrae pecuniae (von einem Lande). – Livius ist für die römische Geschichte die H., *Livius in historia Romana gravissimus auctor.

    deutsch-lateinisches > Hauptquartier

  • 10 Kalender

    Kalender, fasti (Tafeln, die eine Beschreibung des ganzen Jahres nach den Monaten u die [1412] in dieselben fallenden Feste u. Ereignisse enthielten). – ephemeris, -idis,f. (ἐφημερίς, ein Schreibkalender, Tagebuch, Wirtschaftskalender). – compositio anni (die Anordnung des Jahres nach Werkel- u. Feiertagen, s. Cic. de legg. 2, 29: quas [ferias] compositio anni conferre debet ad perfectionem operum rusticorum, welche Feiertage der Kalender mit Rücksicht auf Vollendung der Feldarbeit ansetzen muß). – annos ad solis cursum redigendi singulos ratio (Anordnung der einzelnen Jahre nach dem Sonnenlauf). – ein astronomischer K., ephemeris mathematica. – den K. verbessern, fastos corrigere. – einen Tag nach jmd. benennen u. in den K. setzen, diem e nomine alcis in fastos addere. Kalendertage, dies fasti. Kalenderverbesserung, fasti correcti.

    deutsch-lateinisches > Kalender

  • 11 Mathematik

    Mathematik, mathematica, ōrum,n. pl.artes mathematicae (im allg.). – geometrica, ōrum,n. pl. geometria, ae,f. (Erdmeßkunst, Geometrie).

    deutsch-lateinisches > Mathematik

  • 12 Sterndeuter

    Sterndeuter, astrolŏgus. – mathematicus (als Mathematiker). – Sterndeuterei, astrologia. – mathematica (als Wissenschaft der Mathematiker, z.B. mathematicae addictus, der St. ergeben).

    deutsch-lateinisches > Sterndeuter

См. также в других словарях:

  • Principia mathematica — („mathematische Prinzipien“ bzw. „Mathematische Grundlagen“) ist ein Werk in drei Bänden über die Grundlagen der Mathematik von Bertrand Russell und Alfred North Whitehead, erstmals erschienen zwischen 1910 und 1913. Die Principia Mathematica… …   Deutsch Wikipedia

  • Principia Mathematica — Saltar a navegación, búsqueda Para el artículo sobre la obra de Isaac Newton conteniendo las leyes básicas de la física ver Philosophiae Naturalis Principia Mathematica. Principia Mathematica es un conjunto de tres libros con las bases de la… …   Wikipedia Español

  • Principia Mathematica — For Isaac Newton s book containing basic laws of physics, see Philosophiæ Naturalis Principia Mathematica. The title page of the shortened version of the Principia Mathematica to *56. The Principia Mathematica is a three volume work on the… …   Wikipedia

  • Principia Mathematica — Titelseite einer Principia Mathematica Ausgabe Principia Mathematica („mathematische Prinzipien“ bzw. „Mathematische Grundlagen“) ist ein Werk in drei Bänden über die Grundlagen der Mathematik von Bertrand Russell und Alfred North Whitehead,… …   Deutsch Wikipedia

  • Principia Mathematica — Pour l œuvre d Isaac Newton, consultez Philosophiae Naturalis Principia Mathematica. Les Principia Mathematica sont une œuvre en trois volumes d Alfred North Whitehead et Bertrand Russell, publiés en 1910 1913. Cette œuvre a pour sujet les… …   Wikipédia en Français

  • Principia Mathematica — Para el artículo sobre la obra de Isaac Newton conteniendo las leyes básicas de la física ver Philosophiae Naturalis Principia Mathematica. Principia Mathematica es un conjunto de tres libros con las bases de la matemática escritos por Bertrand… …   Enciclopedia Universal

  • Philosophiæ Naturalis Principia Mathematica —   Title page of Principia , first edition (1687) Original title …   Wikipedia

  • Philosophiae Naturalis Principia Mathematica — Philosophiae Naturalis Principia Mathematica, oft auch Principia Mathematica oder einfach Principia genannt, ist das Hauptwerk von Isaac Newton. Der lateinische Titel bedeutet übersetzt Mathematische Prinzipien der Naturphilosophie. Inha …   Deutsch Wikipedia

  • Philosophiae naturalis principia mathematica — Philosophiae Naturalis Principia Mathematica, oft auch Principia Mathematica oder einfach Principia genannt, ist das Hauptwerk von Sir Isaac Newton. Der lateinische Titel bedeutet übersetzt Mathematische Prinzipien der Naturphilosophie.… …   Deutsch Wikipedia

  • Philosophiae Naturalis Principia Mathematica — Pour l œuvre de Alfred North Whitehead et Bertrand Russell, consultez Principia Mathematica. Philosophiae Naturalis Principia Mathematica (latin pour Principes mathématiques de philosophie naturelle), souvent abrégé en Principia ou Principia… …   Wikipédia en Français

  • Writing of Principia Mathematica — Isaac Newton composed Principia Mathematica during 1685 and 1686.Authoring Principia Newton s major work mdash; Principia Mathematica In the other letters written in 1685 and 1686, he asks Flamsteed for information about the orbits of the moons… …   Wikipedia

Книги

Другие книги по запросу «Principia Mathematica» >>


Поделиться ссылкой на выделенное

Прямая ссылка:
Нажмите правой клавишей мыши и выберите «Копировать ссылку»