Перевод: с немецкого на все языки

Nave

  • 1 abführen

    abführen, I) fortführen, a) tragend od. fahrend: asportare (wegtragen, -schaffen, zu Schiffe auch Menschen, Ggstz. apportare). – exportare (aus einem Orte fortschaffen, ausführen, Ggstz. im. portare, invehere, Dinge). – avehere, devehere, mit u. ohne den Zus. curru, plaustro, nave (wegfahren, Ggstz. advehere). auferre (wegbringen, Ggstz. afferre, bes. räuberisch). – etw. (Geld etc.) in die Staatskasse a., in aerarium ferre od. referre. – b) leitend, Pers., Tiere, Dinge: ducere. abducere. deducere (wegführen; ded. bes. auch Kolonisten). – educere (herausführen, z. B. copias e castris). – mit Gewalt, gewaltsam a., per vim abducere; trahere od. abstrahere (wegschleppen); abripere (fortreißen): eine Besatzung a., ex praesidiis cohortes deducere: jmd. ins Gefängnis a., alqm ducere in carcerem, in vincula; im Zshg. auch bl. alqm ducere: jmd. zum Tode (zum Richtplatz) a., ducere alqm ad mortem, ad supplicium; im Zshg. auch bl. alqm ducere. – II) vom Ziele ablenken: A) eig.: abstrahere (z. B. alqm longius a castris). – B) übtr., in der Darstellung vom Thema: trahere ab etc. (z. B. longius ab incepto, v. einem Umstand). – auferre de etc. (z. B. velut de spatio, v. einer Episode).

    deutsch-lateinisches > abführen

  • 2 ankommen

    ankommen, I) herbeikommen, eintreffen: venire (kommen). – advenire (herbeikommen). – devenire (herkommen; alle dreientwederabsol. ad. mit ad od. in u. Akk. od. mit bl. Akk. des Ortes, wo man ankommt; alle drei v. Pers., advenire auch v. Zugvögeln, venire u. advenire auch v. Schiffen). – pervenire mit ad od. in u. Akk. od. mit bl. Akk. (dahin kommen, gelangen, wohin man wollte od. sollte). – attingere, nancisci locum (einen Ort erreichen, wo anlangen). – afferri. perferri (gebracht werden, v. Lebl., z. B. v. Briefen). – zu Pferde, zu Wagen, zu Schiffe a., equo, curru, nave advehi: wozu Schiffe a., pervehi in locum. – angekommen sein, auch adesse (dasein). – II) aufgenommen werden: admitti, bei jmd., ad alqm (vorgelassen werden). – accipi, excipi, bei jmd., ab alqo (aufgenommen werden, auch uneig., übel, male). – proficere aliquid apud alqm (etw. ausrichten). – leicht bei jmd. a., facilis est ad alqm aditus; aditus ad alqm patet: bei jmd. nicht a. mit einem Gesuche, non audiri ab alqo. – III) es kommt mir (mich) an, d. i. a) ich werde eingenommen, befallen von etwas: me od. animum meum alqd capit, occupat, incedit (z. B. v. Furcht). – me alqd invadit (bes. plötzlich) od. subit (bes. unvermerkt). – es kommt mir Schlaf an, somnus me capit; somnus mihi obrepit (er beschleicht mich): es kommt mir zu späte Reue an, sera me subit paenitentia. – b) es scheint mir od. es ist für mich: es kommt ihm leicht an, etwas zu tun, non invitā Minervā facit od. ludibundus perficit alqd: zu lernen, ludus est alci perdiscere alqd: es kommt jmdm. etwas sauer, schwer an, alqs laborat od. sudat in alqa re facienda; alqs gravatur mit Infin. (es geht jmd. schwer, ungern daran, z. B. ad me litteras dare; auchmit allg. Akk. eines Pronom., z. B. wenn dieses einem schwer ankommt, quae si quis gravabitur): [127] mir kommt nichis schwerer an, nihil difficilius facio. – IV) es kommt auf etwas an, d. i. a) es beruht auf etwas: situm od. positum est in alqa re. – vertitur in alqa re (es dreht sich um etw.) nititur in alqa re (es stützt sich auf etw.). – pendet ex alqa re (es hängt vonetw. ab). – alqd continet rem (etw. enthälteine Sache wesentlich in sich – es kommt bei etw. wesentlich auf etw. an, z. B. worauf es bei dem ganzen Rechtshandel ankommt, quae res totum iudicium continet). – auf dich kommt alles an, in te uno posita sunt omnia; es kommt allein auf dich an, in te solo situm est: es kommt dabei ganz auf deinen Willen, auf dich an. id totum vertitur in voluntate tua: alles kommt hierauf an, hoc caput rei est: auf das Glück kommt viel an, magna vis est in fortuna. – es auf etw. ankommen lassen, experiri, tentare alqd (es auf einem Versuche beruhen lassen): es auf jmd. ank. lassen, committere alci, bei etw., de alqa re (jmds. od. einer Sache Entscheidung überlassen): es auf den Ausgang der Sache a. lassen, rei eventum experiri: es aufs Ungewisse (auf einen ungewissen Erfolg, Ausgang) a. lassen, rem in casum ancipitis eventus committere: es auf das Glücka. lassen, fortunae se committere; aufden Zufall, experiri, quicquid deinde fors tulerit: es auf das Kriegsglück a. lassen, belli fortunam tentare od. experiri: es aufs Äußerste a. lassen, ultima od. extre na experiri; ad extrema descendere (sich zum Äußersten entschließen): etw. aufs Los a. lassen, in sortem vocare alqd: etwas auf jmds. Ausspruch a. lassen, alcis arbitrio alqd permittere. – b) es handelt sich um etw.: agitur alqd (z. B. auf das Geld, pecunia: auf Leib u. Leben. caput). – quaeritur de alqa re (es wird in bezug auf etw. eine Frage, Untersuchung aufgestellt). – darauf kommt es also gar nicht an, daß ich etc., non ergo id agitur, ut etc. – c) es ist daran gelegen, ist wichtig: interest (es ist von Interesse, Wichtigkeit). – refert (es trügt aus). – attinet mit Infin. od. Akk. u. Infin, (es ist von Belang = von Vorteil od. Nachteil, gew. mit vorausgeh. Negation, z. B. nihil attinet me plura scribere). – pertinet (es ist von Einfluß. bei od. für etw., ad alqd, z. B. vehementer pertinet [es kommt vieldarausan] ad bella administranda, quid hostes, quid socii de imperatoribus nostris existiment). – es kommt viel darauf an, multum od. magni interest, refert; permagni, maxime interest; permagni momenti est: wenig, parvi refert, interest: nichts, nihil interest od. nihil attinet; alle mit folg. Akk. u. Infin., wenn im Deutschen »daß« folgt.

    deutsch-lateinisches > ankommen

  • 3 Bord

    Bord, a) übh.: margo (Rand). – b) insbes., der Rand od. die Seiten eines Schiffes: latus od. latera navis. – Meist reicht schon navis hin, wenn das Schiff übh. verstanden wird. – an B. gehen, navem conscendere: an B. sein, in navi esse: an B. haben, portare. vehere (eine Pers. od. Sache, v. Schiffe); sustulisse alqm (eine Pers., v. Schiffer u. v. Schiffe, z. B. equites): an B. nehmen, in navem imponere, auch bl. imponere (an Bord bringen, eine Sache); tollere navi od. in navem u. bl. tollere (eine Pers., v. Schiffer, bl. toll. auch v. Schiffe): an B. bringen lassen durch jmd., imponere per alqm: über B. springen, ex navi desilire od. se proicere: etwas über B. werfen, alcis rei iacturam facere: über B. geworfen werden, über B. fallen (v. Pers. beim Sturm etc.), e nave od. (vom Hinterteil des Schiffes) e puppi excuti; im Zshg. auch bl. excuti.

    deutsch-lateinisches > Bord

  • 4 einnehmen

    einnehmen, I) hereinnehmen, z.B. die Segel, vela subducere. – II) in den Mund nehmen: a) übh.: sumere (nehmen, Speisenn. Getränke). – bibere (trinken). – haurire (schöpfen, in starken Zügen trinken; alle drei z.B. medicamentum, remedium). – ei. lassen, potandum praebere. – b) prägn., v. Kranken = Arznei einnehmen: medicamentum od. remedium bibere oder sumere. – gern ei., libenter accipere remedium: etw. mit Mehl ei., alqd cum farina sumere. – III) aufnehmen etc., a) übh.; z.B. Besatzung ei., praesidium accipere, recipere. – b) an Bord nehmen: in navem imponere od. bl. imponere alqd (eine Ladung). – tollere navi oder in navem od. bl. tollere alqm (eine Pers.). – eingenommen haben, portare. vehere (eine Pers. od. Sache, v. Schiffe); sustulisse mit u. ohne navi oder in navem (eine Pers., v. Schiffer). – das Schiff hat auf 45 Tage Wasser eingenommen, aqua dierum XLV in nave est. – IV) in Besitz nehmen, besetzen etc., a) eig.: capere. – occupare (indem man einem andern zuvorkommt). – expugnare (sowohl durch Belagerung als mit Sturm, im letztern Falle auch mit dem Zus. vi). – potiri alqā re (übh. sich bemächtigen). – vorher, im voraus ei., praecipere; praeoccupare. – mit Sturm ei., vi capere oder expugnare: eine Stadt durch Kapitulation ei., urbem in fidem accipere; traditum oppidum recipere. – In weit. Bed., einen Sitz ei., sedem oder subsellium occupare: den linken Flügel ei., sinistrum cornu tenere (v. Soldaten): u. bildl., s. Stelle, Rang. – b) uneig.: α) die Teile eines Raums besetzen u. ausfüllen: occupare (z.B. einen Platz mit Grundmauern, aream fundamentis). – die Sumpfluft nimmt den Kopf ein, caelum palustre caput od. (im allg.) capita gravat: ein eingenommener Kopf (nach einem Rausche), crapulae gravēdo. – β) die Kräfte der Seele bestimmen, fesseln etc.: capere (gleichs. gefangen nehmen, fesseln, z.B. alqm suā humanitate: u. captus adulescentis et humanitate et doctrinā). – occupare (gleichs. in Beschlag nehmen, z.B. oculos primo aspectu: u. iracundiā occupari). – delenire. permulcere (etwas auf schmeichelnde Weise gleichs. gewinnen). – Furcht od. Bangigkeit hat die Gemüter eingenommen, pavor intravit animos. – jmd. für sich ei., gratiam alcis consequi: einen für jmd. ei., animum alcis conciliare ad benevolentiam erga alqm: jmd. gegen einen ei., alqm oder alcis animum alienum reddere od. alienare ab alqo: für jmd. eingenommen sein, favere alci (ihn begünstigen); bene cupere od. velle alci (ihm wohlwollen): zu sehr, nimis oder nimium amplecti alqm: ich bin ganz für jmd. eingenommen, totum me tenet alqs; totum amplexor alqm: für sich selbst eingenommen sein. s. (sich etwas, sich viel) einbilden no. II, b. – gegen jmd. eingenommen werden, ab alqo alienari oder abalienari: gegen jmd. eingenommen sein, ab alqo alienatum esse; ab alqo animo esse alieno od. averso; alcis voluntas abhorret ab alqo: sehr, ab alqo animo esse aversissimo. – für etwas eingenommen sein, favere [695] alci rei (z.B. ita faveo isti sententiae); studio alcis rei teneri oder trahi; studio oder amore alcis rei captum esse; amore alcis rei teneri (z.B. eorum, quae cogitavi): gegen etwas, abhorrere ab alqa re (z.B. gegen das Heiraten, ab uxore ducenda): sich ganz von jmd. ei. lassen, totum se tradere alci: er läßt sich von Schmeichlern ei., assentatores recipit iisque delectatur. – V) in Empfang nehmen, bes. Geld: accipere. recipere. – exigere (ein- oder beitreiben, Steuern etc.). – Geld ei. aus etwas, pecuniam capere od. facere ex alqa re (als Einkünfte, die man aus etwas zieht). – Einnehmen, das, s. Einnahme no. I.

    deutsch-lateinisches > einnehmen

  • 5 fahren

    fahren, I) v. intr.: 1) in weit. Bed., sich bewegen, bes. mit dem Nbbegr. der Schnelligkeit: a) übh.: nach etw. fahren, arripere alqd (z.B. gladium): aus der Hand fahren, excĭdere manu; de manibus delabi (den Händen entgleiten): jmdm. in die Haare, in die Augen s., involare alci in capillum, in oculos: jmdm. mit Schnabel u. Krallen in die Augen u. ins Gesicht s., os oculosque alcis rostro et unguibus appetere: jmdm. in den Bart s., alci barbam invadere: an etwas s., offendere ad alqd (anstoßen); impingi alci rei (so an oder auf etwas geworfen, gestoßen werden, daß das Anstoßende heftig auffällt); illidi od. allidi ad alqd (so, daß das Anstoßendebeschädigtwird): mit etwas an etwas s., alqd impingere alci rei. fahren lassen, α) eig., aus der Hand, omittere (z.B. arma, habenas); manu emittere (fallen lassen, wegwerfen, z.B. scutum): aus den Händen, de (ex) manibus dimittere, emittere: aus dem Schnabel, aus den Krallen, amittere (z.B. den Fang, captum). – β) uneig., s. ablegen no. II, a, aufgeben no. I, einstellen no. I, a; vgl. auch die mit »fahren lassen« verb. Substst., wie »Furcht, Hoffnung, Gedanke, Stolz« u. dgl. – b) sich wohin begeben, s. Grube, Himmel, Hölle. – 2) in engerer u. gew. Bed.: a) v. Fahrzeugen, sich fortbewegen; z.B. der Wagen fährt aus der Stadt, plaustrum ex urbe exit: der Wagen fährt in die Stadt, plaustrum in urbem init. – das Schiff fährt mit sanften Winden, navis lenibus ventis vehitur. – b) v. Pers.: α) auf einem Fahrzeuge sich fortbewegen: vehi (entweder absol. od. mit dem Abl, dessen, worauf man fährt). – proficisci (zu Lande oder zur See reisen, z.B. zu den olympischen Spielen, ad Olympia). – zu Wagen s., vehi, invehi curru; vehi in raeda; ascendere vehiculum (einen Wagen besteigen, Ggstz. pedibus iter facere od. conficere): aufs Kapitol s., Capitolium curru invehi, ingredi: ins Lager s., plaustro advehi in castra: durch die Lüfte s., subvehi per aëra curru: mit jmd. s., alqm in vehiculo secum habere. – zu Schiffe fahren, navi od. in nave vehi; navigare: über ein Gewässer s., transmittere, traicere, transire (nave) m. Akk. (z.B. mare, flumen): von der hohen See nach dem Hafen s., ex alto portum tenere: aus der hohen See in den Hafen s., ex alto in portum invehi: ans Land f., s. landen: mit. dem Schiffe vom Lande s., s. absegeln. – β) den Rosselenker machen: iumenta agere (vom Kutscher übh.). – curriculum [857] regere (von jmd., der selbst den Wagen zum Vergnügen lenkt). – aurigare (v. Wagenlenker, v. Wettfahrer, der selbst lenkt). – vecturam facere (v. Fuhrmann, der das Fortschaffen von Waren als Geschäft betreibt). – γ) übtr., seiner Lage eine Richtung geben: ich bin wohl, übel beietwas gefahren, res mihi bene, male cessit: er wird wohl dabei fahren, feliciter ei succedet res. – II) v. tr.vehere (zu Wagen u. zu Schiffe). – vehiculo portare (zu Wagen). – nach Rom s., plaustro Romam deportare: über den Fluß s., alqm od. alqd traicere (trans) fluvium: über den Fluß s. lassen, transmittere. Fahren, das, vectio (als Handlung). – vectura (die Fuhre). – vectatio (das Sich-Fahren-Lassen). – cursus (Lauf des Schiffes). – fahrend, plaustro vehens od. vectus. – die fahr. Post, raeda cursualis (spät. Kaiszt.). – fahrende Habe, res moventes; res, quae moveri possunt od. quae ferri agique possunt; ruta caesa. ruta et caesa (was nicht wand-, niet- und nagelfest ist).

    deutsch-lateinisches > fahren

  • 6 herausschleichen, sich

    herausschleichen, sich, clam se subducere (z.B. de circulo). – vor die Tür sich h., clam exire foras.herausschleifen,- schleppen, extrahere mit u. ohne vi (z.B. alqm e latebra: u. alqm vi in publicum). herausschleudern, eiaculari (im allg.). – excutere (durch einen Schlag herauswerfen, z.B. ancora ictu ipso excussa e nave sua). – emittere (herausschicken, -schießen, Geschosse).

    deutsch-lateinisches > herausschleichen, sich

  • 7 nachfahren

    nachfahren, I) v. tr.subvehere. – II) v. intr. jmdm. n., *curru (zu Wagen) od. nave (zu Schiffe) sequi alqm. nachfliegen, im Zshg. bl. sequi alqm.

    deutsch-lateinisches > nachfahren

  • 8 nachschießen

    nachschießen, I) v. intr.ruinā trahi (beim Einsturz von etwas nachstürzen). – II) v. tr. zuzahlen: addere. nachschiffen, jmdm., *nave sequi alqm.

    deutsch-lateinisches > nachschießen

  • 9 steigen

    steigen, scandere (z.B. bergauf, in adversum). – sublime ferri. sublimem abire (in die Höhe, gen Himmel sich bewegen). – pennis se levare. pennis sublime efferri (auffliegen, von Vögeln). – priores pedes erigere (die Vorderfüße hoch in die Höhe heben, v. Pferde). – levari in nubes (nach den Wolken aufsteigen, z.B. vom Nebel). – crescere. accrescere (an Höhe zunehmen, wachsen, v. Wasser etc.) – incipere crescere (anfangen zu wachsen, vom Wasser). – cariorem fieri (im Preise steigen, [2205] teurer werden, von Dingen). – augeri (übh. zunehmen, sich mehren, z.B. von Gewässern, v. Ruhm, v. der Bewunderung etc.). – augescere (sich zu mehren beginnen, v. Wasser, v. Mut etc.). augeri coepisse (anfangen sich zu mehren, z.B. fiducia augeri nostris coepit). – promoveri ad oder in ampliorem gradum; ascendere ad altiorem gradum (auf der Stufe der Ehren aufrücken, höher steigen). – steigen auf od. in etc., scandere alqd oder in alqd (z.B. malum [Mastbaum], muros: und in aggerem); conscendere mit Akk. (besteigen, z.B. equum, navem); ascendere alqd oder in alqd (hinansteigen bis zu einer Höhe, z.B. auf die Mauer, murum: in das Schiff, navem od. in navem); escendere in alqd (hinauf, aufwärts steigen, z.B. in rostra: und in malum [Mastbaum]); inscendere in alqd (hinauf- oder hineinsteigen, z.B. arborem, in rogum: u. in currum, in lectum); descendere in alqd (abwärts steigen nach etwas hin, z.B. in navem). – aus etwas steigen, exire oder egredi ex alqa re (z.B. e nave); descendere de alqa re (z.B. de raeda). – über etwas steigen, superscandere alqd (steigend über etwas hinwegschreiten, z.B. vigilum corpora); transcendere alqd (steigend auf die andere Seite von etw. gelangen, z.B. maceriem, muros); superare alqd (über etwas hinausgehen, z.B. munitiones, montem; dann auch vom Wasser, sich über einen Punkt hinaus erheben, z.B. über die Häuser, tecta); effundi super alqd (sich über etwas hinaus ergießen, v. Wasser, z.B. super ripas). – von etwas steigen, descendere de alqa re (z.B. de rostris). – vom Pferde st., s. absitzen no. I: ans Land st., exire oder egredi in terram; e nave exire od. egredi; escensionem facere (v. Truppen); die Truppen ans Land st, lassen, copias e navibus educere: jmd. nicht ans Land st. lassen, alqm navi egredi prohibere. – es steigen Tränen in die Augen, lacrimae oboriuntur: das Blut steigt jmdm. ins Gesicht, rubor alci suffunditur; sanguis alcis faciem invadit (bei Zorn etc.): der Wein steigt mir in den Kopf, zu Kopfe, vino incalesco.

    deutsch-lateinisches > steigen

  • 10 verwehren

    verwehren, non sinere alqd od. gew. non sinere alqd fieri (etwas nicht geschehen lassen, z.B. den Übergang v., transitum od. transire non sinere: die Weineinfuhr v., vinum importari non sinere). – vetare alqd od. mit Infin. (verbieten, von Pers., Gesetzen te., z.B. leges duo ex una familia magistratus creari vetabant). – jmdm. etwas v., non sinere alqm alqd facere (nicht zulassen, daß jmd. etwas tue). – vetare alqm alqd facere (verbieten, daß jmd. etw. tue. z.B. jedermann den Zutritt zu jmd. v., vetare ad alqm quemquam accedere). – alqm arcere od. prohibere alqā re od. prohibere alqm alqd facere (jmd. von etwas abhalten, zurückhalten, z.B. jmdm. den Zutritt, alqm aditu arc., proh.: dem Feind den Eintritt in Gallien v., hostem a Gallia arc.: jmdm. die Landung v., alqm e nave egredi proh.). – alqm impedire ab alqa re. impedire, ne alqs alqdfaciat (jmdm. bei etw. Hindernisse in den Weg legen, machen, daß jmd. etw. nicht tun kann; vgl. auch nihil impedit, quo minus hoc faciamus: u. non aetas impedit, quo minus agri colendi studia teneamus). – man verwehrt mir oder es ist mir verwehrt, zu etc. – vetor mit Infin. (z.B. senatores vetiti sunt Asiam ingredi).

    deutsch-lateinisches > verwehren

  • 11 überfahren

    überfahren, I) v. intr. traicere od. transire od. transvehi mit u. ohne Zus. von nave od. navibus (zu Schiffe), curru (zu Wagen). – II) v. tr.: a) jmd. od. etwas über etwas fahren: traicere; transmittere; transvehere; transportare. – b) über jmd. wegfahren: iumentis obterere alqm.

    deutsch-lateinisches > überfahren

  • 12 dreischiffig

    Adj. ARCHIT. attr. with three naves; diese Kirche ist dreischiffig this church has a nave and two aisles
    * * *
    drei|schif|fig [-ʃIfɪç]
    adj
    Kirche with three naves
    * * *
    dreischiffig adj ARCH attr with three naves;
    diese Kirche ist dreischiffig this church has a nave and two aisles

    Deutsch-Englisch Wörterbuch > dreischiffig

  • 13 einschiffig

    Adj. ARCHIT., Kirche: consisting only of a nave, with no side-aisles
    * * *
    einschiffig adj ARCH, Kirche: consisting only of a nave, with no side-aisles

    Deutsch-Englisch Wörterbuch > einschiffig

  • 14 Hauptschiff

    n ARCHIT. nave
    * * *
    Haupt|schiff
    nt (ARCHIT)
    nave
    * * *
    Haupt·schiff
    nt ARCHIT nave
    * * *
    Hauptschiff n ARCH nave

    Deutsch-Englisch Wörterbuch > Hauptschiff

  • 15 Kirchenschiff

    n nave
    * * *
    das Kirchenschiff
    nave
    * * *
    Kịr|chen|schiff
    nt
    (= Längsschiff) nave; (= Querschiff) transept
    * * *
    Kir·chen·schiff
    * * *
    das (Archit.) nave
    * * *
    * * *
    das (Archit.) nave
    * * *
    n.
    nave n.

    Deutsch-Englisch Wörterbuch > Kirchenschiff

  • 16 Langhaus

    n
    1. ARCHIT. nave and side aisles; ohne Seitenschiffe: nave
    2. HIST., der Indianer: longhouse
    * * *
    Lạng|haus
    nt
    nave
    * * *
    1. ARCH nave and side aisles; ohne Seitenschiffe: nave
    2. HIST, der Indianer: longhouse

    Deutsch-Englisch Wörterbuch > Langhaus

  • 17 Langschiff

    n ARCHIT., einer Kirche: nave
    * * *
    Lạng|schiff
    nt
    nave
    * * *
    Langschiff n ARCH, einer Kirche: nave

    Deutsch-Englisch Wörterbuch > Langschiff

  • 18 Mittelschiff

    n ARCHIT. nave
    * * *
    Mịt|tel|schiff
    nt (ARCHIT)
    nave
    * * *
    Mit·tel·schiff
    nt ARCHIT nave
    * * *
    Mittelschiff n ARCH nave

    Deutsch-Englisch Wörterbuch > Mittelschiff

  • 19 Nabe

    f; -, -n hub
    * * *
    die Nabe
    hub; nave
    * * *
    Na|be ['naːbə]
    f -, -n
    hub
    * * *
    Na·be
    <-, -n>
    [ˈna:bə]
    f TECH hub
    * * *
    die; Nabe, Naben hub
    * * *
    Nabe f; -, -n hub
    * * *
    die; Nabe, Naben hub
    * * *
    -n f.
    hub n.

    Deutsch-Englisch Wörterbuch > Nabe

  • 20 Schiff

    n; -(e)s, -e
    1. NAUT. ship; kleineres auch: boat; auf dem Schiff on board ship; mit dem Schiff by ship; klar Schiff machen NAUT. clear the decks; umg., fig. clear the air; Schiffe Versenken (Spiel) (game of) battleships
    2. ARCHIT. (Mittelschiff) nave; (Seitenschiff) aisle
    * * *
    das Schiff
    (Architektur) aisle; nave;
    (Fahrzeug) ship; vessel; boat
    * * *
    Schịff [ʃɪf]
    nt -(e)s, -e
    1) ship
    See:
    klar
    2) (ARCHIT) (= Mittelschiff) nave; (= Seitenschiff) aisle; (= Querschiff) transept
    3) (in Kohleherd) boiler
    4) (TYP = Setzschiff) galley
    * * *
    das
    1) (a larger vessel for the same purpose; a ship: to cross the Atlantic in a passenger boat.) boat
    2) (a large boat: The ship sank and all the passengers and crew were drowned.) ship
    3) (any of certain types of transport that fly: a spaceship.) ship
    4) (a ship: a 10,000-ton grain-carrying vessel.) vessel
    * * *
    Schiff1
    <-[e]s, -e>
    [ʃɪf]
    nt
    ab/per \Schiff HANDEL ex/by ship
    2. TYPO galley
    3. DIAL (veraltet: im Kohleherd) boiler
    4.
    klar \Schiff machen (fam: etw säubern) to clear the decks fam; (etw bereinigen) to clear the air [or things up]
    das \Schiff des Staates the ship of the state
    das \Schiff der Wüste the ship of the desert
    Schiff2
    <-[e]s, -e>
    [ʃɪf]
    * * *
    das; Schiff[e]s, Schiffe
    1) ship
    2) (Archit.): (KirchenSchiff) (MittelSchiff) nave; (QuerSchiff) transept; (SeitenSchiff) aisle
    * * *
    Schiff n; -(e)s, -e
    1. SCHIFF ship; kleineres auch: boat;
    auf dem Schiff on board ship;
    mit dem Schiff by ship;
    klar Schiff machen SCHIFF clear the decks; umg, fig clear the air;
    Schiffe Versenken (Spiel) (game of) battleships
    2. ARCH (Mittelschiff) nave; (Seitenschiff) aisle
    * * *
    das; Schiff[e]s, Schiffe
    1) ship
    2) (Archit.): (KirchenSchiff) (MittelSchiff) nave; (QuerSchiff) transept; (SeitenSchiff) aisle
    * * *
    -e n.
    boat n.
    ship n.
    vessel n.

    Deutsch-Englisch Wörterbuch > Schiff

См. также в других словарях:

  • Nave — • Architecturally the central, open space of a church, west of the choir or chancel, and separated therefrom by a low wall or screen. Catholic Encyclopedia. Kevin Knight. 2006. Nave     Nave   …   Catholic encyclopedia

  • Nave (BS) — Nave is a town and comune in the province of Brescia, in Lombardy, Italy. The commune is bounded by the comuni of Brescia, Caino, Lumezzane and Bovezzo. It is located in the Garza valley. Note: this list must be checked, it appears to lack… …   Wikipedia

  • nave — sustantivo femenino 1. Embarcación, especialmente la que tiene cubierta: nave egipcia, nave fenicia. 2. Aparato que puede navegar en el espacio: La tripulación y los pasajeros de la nave se encuentran en perfecto estado. nave espacial Vehículo… …   Diccionario Salamanca de la Lengua Española

  • Nave — bezeichnet: einen Fluss in Frankreich, Nebenfluss der Clarence, siehe Nave (Fluss) eine italienische Gemeinde in der Region Lombardei, siehe Nave (Lombardei) Nave (Alabama), Ort in den Vereinigten Staaten zwei Gemeinden in Portugal Nave (Sabugal) …   Deutsch Wikipedia

  • nave — s.f. [lat. navis, gr. nâus ]. 1. (marin.) a. [costruzione di una certa grandezza e capacità, adibita al trasporto per acqua di persone e merci: n. da diporto ] ▶◀ bastimento, (non com.) naviglio, piroscafo. ⇑ imbarcazione, natante. ⇓ aliscafo,… …   Enciclopedia Italiana

  • nave — (Del lat. navis). 1. f. barco (ǁ construcción capaz de flotar). 2. Embarcación de cubierta y con velas, en lo cual se distinguía de las barcas; y de las galeras, en que no tenía remos. Las había de guerra y mercantes. 3. Cada uno de los espacios… …   Diccionario de la lengua española

  • nave — ave (n[=a]v), n. [AS. nafu; akin to D. naaf, G. nabe, OHG. naba, Icel. n[ o]f, Dan. nav, Sw. naf, Skr. n[=a]bhi nave and navel: cf. L. umbo boss of a shield. [root]260. Cf. {Navel}.] 1. The block in the center of a wheel, from which the spokes… …   The Collaborative International Dictionary of English

  • Nave — Nave, n. [F. nef, fr. L. navis ship, to which the church was often likened; akin to Gr. nay archo s, Skr. n[=a]us, and perh. to AS. naca boat, G. nachen, Icel. n[ o]kkvi; cf. L. nare to swim, float. Cf. {Nausea}, {Nautical}, {Naval}.] (Arch.) The …   The Collaborative International Dictionary of English

  • nave — Ⅰ. nave [1] ► NOUN ▪ the central part of a church apart from the side aisles, chancel, and transepts. ORIGIN Latin navis ship . Ⅱ. nave [2] ► NOUN ▪ the hub of a wheel …   English terms dictionary

  • Nave — Nave, Dorf in der lombardischen Provinz Brescia, im Valle Caino; 2470 Ew …   Pierer's Universal-Lexikon

  • nave — [neıv] n [Date: 1600 1700; : Medieval Latin; Origin: navis, from Latin, ship ; because of its shape] the long central part of a church …   Dictionary of contemporary English

Книги

Другие книги по запросу «Nave» >>