Перевод: с немецкого на все языки

Machtspruch, der

  • 1 Machtspruch

    Machtspruch, arbitrium (bes. eines Schiedsrichters). – *sententia pro auctoritate lata (im allg.). – einen M. tun, auctoritatem suam interponere; *rem pro auctoritate decernere.

    deutsch-lateinisches > Machtspruch

  • 2 Machtspruch

    der Machtspruch
    dictum
    * * *
    m.
    dictum n.

    Deutsch-Englisch Wörterbuch > Machtspruch

  • 3 Machtspruch

    Machtspruch m приказа́ние
    Machtspruch m безапелляцио́нное реше́ние
    Machtspruch m (юр.) реше́ние обяза́тельное к исполне́нию

    Allgemeines Lexikon > Machtspruch

  • 4 Machtspruch

    Machtspruch m magtsprog n

    Deutsch-dänische Wörterbuch > Machtspruch

  • 5 Machtspruch

    m
    приказание; безапелляционное решение

    БНРС > Machtspruch

  • 6 Machtspruch

    сущ.
    общ. безапелляционное решение, безаппеляционное решение, приказание

    Универсальный немецко-русский словарь > Machtspruch

  • 7 machtspruch

    der, e заповед; безапелационно решение;

    Deutsch-Bulgarisch Wörterbuch > machtspruch

  • 8 Machtspruch

    m -(e)s, -sprüche suverena odluka

    Deutsch-Kroatisch-Wörterbuch > Machtspruch

  • 9 Machtspruch

    Máchtspruch m -(e)s,..sprüche
    приказа́ние; безапелляцио́нное реше́ние

    Большой немецко-русский словарь > Machtspruch

  • 10 Machtspruch

    m
    dictum

    Deutsch-Englisches Wörterbuch > Machtspruch

  • 11 der Machtspruch

    - {fiat} sắc lệnh, lệnh, sự đồng ý, sự tán thành, sự thừa nhận, sự cho phép

    Deutsch-Vietnamesisch Wörterbuch > der Machtspruch

  • 12 Ausspruch

    Ausspruch, vox. verbum. dictum (Äußerung, u. zwar vox = jede Äußerung, verbum = gedankenvoller Spruch, Sentenz, dictum = kernhafter Spruch). – responsum (abgeforderter Au., z. B. eines Juristen, eines Orakels). – effatum (Au. eines Wahrsagers). – oraculum. sors (eines Orakels). – arbitrium (Au. eines Schiedsrichters; dann jeder willkürliche Au., Machtspruch). – decretum (Bescheid, rechtlicher Au. eines Juristen); auch verb. responsum ac decretum. – iudicium (Urteil eines Richters und übh.). – praeiudicium (vorgängiger Au. eines Richters, der als Richtschnur in einem Prozesse gelten kann). – pronuntiatio (Ausspruch eines richterlichen Urteils). – sententia (ausgesprochene Meinung übh.). – einen Au. tun, respondere. responsum dare od. edere (im allg.); decernere (über etw. Bescheid geben, v. Magistrats- u. Privatpersonen); oraculum dare, edere, fundere (einen Orakelspruch geben, v. Orakel); iudicare. sententiam dicere (ein Urteil, eine Meinung abgeben, v. Richter): nach dem Urteil des Rates (den die Richter bilden) einen Au. tun. de sententia consilii pronuntiare. – sich jmds. Au. unterwerfen, alcis sententiae parēre. – wahr scheint der Au. »ein jeder ist seines Glückes Schmied«, vere dictum videtur: »Sui cuique mores fingunt fortunam«: die Aussprüche. des Sokrates, quae a Socrate dicta sunt. – Zuw. wird das Neutrum eines Pronom. ohne Zus. gebraucht, s. die Beispp. unter Äußerung no. II.

    deutsch-lateinisches > Ausspruch

  • 13 Machtgebot

    Machtgebot, s. Machtspruch.

    deutsch-lateinisches > Machtgebot

  • 14 Spruch

    Spruch, I) kurzer, lehrreicher Satz: verbum (Ausspruch, ausgesprochener Gedanke übh.). – vox (eine Äußerung des Gefühls oder der Leidenschaft, ein Ausruf). – dictum (ein kernhafter Ausspruch, ein Witzwort). – sententia (eine Sentenz, ein Denk- oder Sittenspruch). – carmen (als Formel, als Verse, z.B. carmina Sibyllae), – Zuw. bei Adjektiven od. Pronominen bl. durch das Neutrum des Adjektivs etc., z.B. jener Sp. des Solon, illud Solonis: jener Sp. des Hesiod, illud Hesiodeum: jener herrliche Sp. des Plato, praeclarum illud Platonis. – Sprüche als Lehren, praecepta in sententiam coartata. – II) richterlicher Ausspruch: sententia (im allg.). – arbitrium (Ausspruch des Schiedsrichters; dann übh. jeder Machtspruch). – decretum (Bescheid, rechtlicher Ausspruch eines Juristen). – kraft richterlichen Spruches, ex sententia iudicis. – einen Sp. tun, sententiam dicere; über etwas, iudicium facere de alqa re; arbitrium facere de alqa re (vom Schiedsrichter): eine Sache zum Sp. bringen, causam in iudicium deducere: dem Sp. gemäß handeln, sich nach dem Sp. richten, iudicatum facere.

    deutsch-lateinisches > Spruch

См. также в других словарях:

  • Machtspruch, der — Der Máchtsprúch, des es, plur. die sprǘche. 1) Ein Ausspruch in einer streitigen Sache, ohne andere Bewegungsgründe als die Macht, welche man besitzet, oder zu besitzen glaubt, uns seine Urtheile als Wahrheiten aufzudringen. Einen Machtspruch… …   Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart

  • Machtspruch — (Decisio vi juris eminentis), die landesherrliche unmittelbare Entscheidung einer Rechtssache od. ein höchster Strafbefehl, unter Abweichung von dem gesetzlichen Verfahren u. der Übergehung des eigentlich competenten Richters ertheilt, in Fällen …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Machtspruch — Machtspruch, die in außerordentlicher Weise erfolgende Entscheidung der höchsten Staatsgewalt …   Herders Conversations-Lexikon

  • Machtspruch — Ein Machtspruch ist eine außerordentliche Lösung in einem Streit, bei dem durch die Staatsmacht, die oberste Gewalt im Staate oder eine bemächtigte Partei ein geregeltes Verfahren nicht eingehalten wird. Inhaltsverzeichnis 1 Hintergründe 2… …   Deutsch Wikipedia

  • Machtspruch — Mạcht|spruch, der: vgl. ↑Machtwort …   Universal-Lexikon

  • Hallescher Machtspruch — Der Hallesche Machtspruch war ein Machtspruch eines fürstlichen Schiedsgerichts, mit dem am 11. Dezember 1445 im Kloster Neuwerk bei Halle an der Saale die Streitigkeiten um die Aufteilung der wettinischen Ländereien entschieden wurden.… …   Deutsch Wikipedia

  • Musik der Antike — Der Ursprung der Musik, zu allen Zeiten und bei allen Völkern ein beliebter Gegenstand der Spekulation und der Forschung, wird bei den Völkern des Altertums mit Übereinstimmung von der Gottheit hergeleitet, infolgedessen ihnen allen die Musik als …   Deutsch Wikipedia

  • Spruch, der — Der Sprúch, des es, plur. die Sprüche, von dem Zeitworte sprechen. 1. Die Handlung des Sprechens, ohne Plural, wo es doch nur in den Rechten von der Handlung des ordentlichen oder selbst erwählten Richters gebraucht wird, nach welcher er in einer …   Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart

  • Hallischer Machtspruch — Hallischer Machtspruch, Vertrag zwischen dem Kurfürsten Friedrich von Sachsen u. seinem Bruder Wilhelm am 9. Decbr. 1445, wodurch einige seit der Landesvertheilung in Altenburg am 10. Sept. 1445 entstandenen Irrungen beigelegt werden sollten. Der …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Rechtsstaatsverständnis im Nationalsozialismus — „Nationalsozialistischer deutscher Rechtsstaat“ und ähnliche Ausdrücke wie „der deutsche Rechtsstaat Adolf Hitlers“ wurden von nationalsozialistischen und den Nationalsozialisten nahestehenden Juristen mehrfach verwendet[1], um sich affirmativ… …   Deutsch Wikipedia

  • Albanische Geschichte — Tempelruine in Apollonia, nahe der Stadt Fier in Mittelalbanien Inhaltsverzeichnis 1 Vorgeschichte 2 Antike 3 …   Deutsch Wikipedia


Поделиться ссылкой на выделенное

Прямая ссылка:
Нажмите правой клавишей мыши и выберите «Копировать ссылку»