Перевод: с немецкого на все языки

Hintergrund eines Gemäldes

  • 1 die Farben eines Gemäldes auffrischen

    de kleuren van een schilderij opfrissen, ophalen

    Wörterbuch Deutsch-Niederländisch > die Farben eines Gemäldes auffrischen

  • 2 der gesellschaftlich-historische Hintergrund eines Romans

    Универсальный немецко-русский словарь > der gesellschaftlich-historische Hintergrund eines Romans

  • 3 фон

    БНРС > фон

  • 4 фон

    фон м Grund m 1a*; Hintergrund m (задний план; тж. перен.) радиационный фон Grundstrahlung f c по тёмному фону auf dunklem Grund фон картины Hintergrund eines Gemäldes выделяться на фоне sich vom Hintergrund abheben* (тж. перен.) служить фоном кому-л.( чему-л.] den Hintergrund für jem. ( etw.] bilden а на фоне (в сравнении) im Vergleich (zu, mit)

    БНРС > фон

  • 5 Hintergrund

    m background (auch Kunst und fig.); (hinterer Teil eines Raumes) back; THEAT. und fig. backdrop; die Hintergründe fig. the background (+ Gen of), what’s behind s.th.; die Tat hat politische Hintergründe the act is politically motivated; sich vor dem Hintergrund eines Krieges etc. abspielen take place against a backdrop of war etc.; in den Hintergrund treten oder geraten umg. take a back seat; in den Hintergrund rücken Problem, Aspekt etc.: be pushed into the background; sich im Hintergrund halten oder im Hintergrund bleiben keep out of the way; beobachtend: watch from the sidelines; jemanden in den Hintergrund drängen push s.o. into the background, force s.o. onto the sidelines; etw. im Hintergrund haben (geheimen Plan etc.) have s.th. up one’s sleeve; im Hintergrund stehen (kaum beachtet werden) be in the background
    * * *
    der Hintergrund
    backdrop; foil; back; background
    * * *
    Hịn|ter|grund
    m
    (von Bild, Raum) background; (von Bühne, Saal) back; (THEAT = Kulisse) backdrop, backcloth; (fig = verborgene Zusammenhänge) background no pl (+gen to)

    im Hintergrundin the background

    im Hintergrund der Bühneat the back of the stage

    der musikalische/akustische Hintergrund — the background music/sounds pl

    im Hintergrund bleiben/stehen (lit, fig) — to stay/be in the background

    in den Hintergrund treten or rücken (fig)to be pushed into the background

    jdn/etw in den Hintergrund drängen — to push sb/sth into the background

    * * *
    der
    1) (the space behind the principal or most important figures or objects of a picture etc: He always paints ships against a background of stormy skies; trees in the background of the picture.) background
    2) (happenings that go before, and help to explain, an event etc: the background to a situation.) background
    3) (a dull person or thing against which someone or something else seems brighter: She acted as a foil to her beautiful sister.) foil
    4) (a background: This castle is the perfect setting for a murder.) setting
    * * *
    Hin·ter·grund
    m
    1. (hinterer Teil des Blickfeldes) background
    der \Hintergrund einer Bühne/eines Raums/eines Saals the back of a stage/a room/a hall
    im \Hintergrund in the background
    im \Hintergrund eines Raums/eines Saals at the back of a room/a hall
    im \Hintergrund bleiben [o sich akk halten] to stay in the background; INFORM background
    2. (Bedingungen und Umstände)
    der \Hintergrund einer S. gen the background to sth
    der \Hintergrund einer Geschichte the backdrop liter [or liter setting] [or background] to a story
    der Hexenwahn und der Teufelsglaube bildeten den \Hintergrund der Hexenverfolgungen fear of witches and belief in the devil led up to [or formed the background to] the witch hunts
    die Hintergründe einer S. gen the [true] facts [or story] about sth
    vor dem \Hintergrund einer S. gen in/against the setting of sth, against the backdrop liter [or background] of sth
    4.
    jdn in den \Hintergrund drängen [o spielen] to push [or thrust] sb into [or to relegate sb to] the background, to steal the limelight from sb
    im \Hintergrund stehen to remain in the background, to be part of the furniture BRIT fam
    in den \Hintergrund treten [o geraten] [o rücken] to fade [or recede] [or retreat] into the background
    * * *
    der (auch fig.) background

    der akustische/musikalische Hintergrund — the background sounds/music

    * * *
    Hintergrund m background ( auch KUNST und fig); (hinterer Teil eines Raumes) back; THEAT etc fig backdrop;
    die Hintergründe fig the background (+gen of), what’s behind sth;
    die Tat hat politische Hintergründe the act is politically motivated;
    abspielen take place against a backdrop of war etc;
    geraten umg take a back seat;
    in den Hintergrund rücken Problem, Aspekt etc: be pushed into the background;
    im Hintergrund bleiben keep out of the way; beobachtend: watch from the sidelines;
    jemanden in den Hintergrund drängen push sb into the background, force sb onto the sidelines;
    etwas im Hintergrund haben (geheimen Plan etc) have sth up one’s sleeve;
    im Hintergrund stehen (kaum beachtet werden) be in the background
    * * *
    der (auch fig.) background

    der akustische/musikalische Hintergrund — the background sounds/music

    * * *
    m.
    background n.

    Deutsch-Englisch Wörterbuch > Hintergrund

  • 6 Hintergrund

    Hin·ter·grund m
    der \Hintergrund einer Bühne/ eines Raums/ eines Saals the back of a stage/a room/a hall;
    im \Hintergrund in the background;
    im \Hintergrund eines Raums/ eines Saals at the back of a room/a hall;
    im \Hintergrund bleiben [o sich halten] to stay in the background
    der \Hintergrund einer S. gen the background to sth;
    der \Hintergrund einer Geschichte the backdrop ( liter); [or ( liter) setting] [or background] to a story;
    der Hexenwahn und der Teufelsglaube bildeten den \Hintergrund der Hexenverfolgungen fear of witches and belief in the devil led up to [or formed the background to] the witch hunts
    die Hintergründe einer S. gen the [true] facts [or story] about sth;
    vor dem \Hintergrund einer S. gen in/against the setting of sth, against the backdrop ( liter); [or background] of sth
    WENDUNGEN:
    jdn in den \Hintergrund drängen [o spielen] to push [or thrust] sb into [or to relegate sb to] the background, to steal the limelight from sb;
    im \Hintergrund stehen to remain in the background, to be part of the furniture ( Brit) ( fam)
    in den \Hintergrund treten [o geraten] [o rücken] to fade [or recede] [or retreat] into the background

    Deutsch-Englisch Wörterbuch für Studenten > Hintergrund

  • 7 Fond

    Fond
    Fond [fõ:] <-s, -s>
    1 (Hintergrund) eines Stoffs, Gemäldes fond Maskulin
    2 (Rücksitz) arrière Maskulin
    3 (Fleischsaft) jus Maskulin de viande

    Deutsch-Französisch Wörterbuch > Fond

  • 8 Ton [1]

    1. Ton, I) eig.: sonus (Klang, Ton übh.; daher auch der Akzent, den eine Silbe, ein Wort hat). – sonitus (Getön). – vox (der klingende, tönende Laut, der aus dem Munde od. aus einem musikalischen Instrumente kommt od. ertönt). – vocis genus (die Tonart). – modi. moduli (die Weise, nach der ein Musikstück geht). – der erste T. eines Flötenbläsers, primus inflatus tibicinis: im T. bleiben, modos servare: den T. angeben, praeire voce (als Vorsänger); monstrare modos (als Vorspieler, Konzertmeister): Töne hervorbringen, von sich geben, sonos efficere, reddere. – den T. zu sehr auf die ersten, vordern Silben legen, priorum syllabarum sono indulgere. – II) übtr.: a) die Art u. Weise, wie man spricht, schreibt: vox (in bezug auf den Klang der Stimme, z.B. ruhiger, sedata). – sermo (in bezug auf die Sprache, z.B. freier [im Umgang], liberior). – sonus (in bezug auf die ganze Haltung einer Schrift, Schriftgattung, z.B. unus sonus est totius orationis et idem stilus). – in einem rauhen T. jmd. anreden, aspere compellare alqm: in einem sanften T. jmd. tadeln, molli brachio alqm obiurgare: in einem hohen T. reden, einen hohen T. führen, magnifice loqui: in einem trotzigen, übermütigen T. reden, superbe loqui; superbo uti sermone: in einem ruhigen T. reden, summisse loqui: in einem ernsten T. mit jmd. reden, severe sermonem conferre cum alqo: indem er dieses im T. des Vorwurfs äußerte, haec accusans: einen andern T. annehmen (gegen jmd.), allocutionem vertere, personam mutare (zus.): Antipater stimmte (schlug) einen etwas zu starken (vollen) T. an (in der Darstellung), Antipater paulo inflavit vehementius. – b) Art u. Weise sich zu kleiden, zu benehmen: mos. – ein guter T., elegantia (bes. in bezug auf das Äußere); urbanitas (bes. in bezug auf das höfliche Benehmen): ein Mann von gutem T., homo elegans od. urbanus: Leute von großem T., lautissimi: ein stolzer T., superbia; mores superbi: ein gemeiner T., mores rustici: etw. zum T. machen, alqd in mores recipere: T. sein, in more esse; moris esse: den Ton angeben in etwas, alcis rei ducem ac principem esse: sie geben den T. an, illi quicquid faciunt praecipere videntur: nicht mit in den schlechten T. der übrigen einstimmen, ab reliquorum malis moribus dissentire. – c) die Färbung eines Gemäldes: color.

    deutsch-lateinisches > Ton [1]

  • 9 düster

    düster, subobscurus (eig., etwas dunkel). – opacus (schattig, z.B. lucus: übtr., vetustas, Altertum). – austerus (düster für das Gesicht, z.B. colores austeri, Ggstz. colores floridi; u. meton. v. Maler, austerus colore [Kolorit] pictor: übtr., v. Ansehen u. Benehmen, z.B. homo austerior: u. senex). tetricus (übtr. = übertrieben ernst). – tristis (übtr. = finster, ernst übh.; beide v. Pers. u. Dingen, wie Blick etc.); verb. tetricus et tristis (z.B. disciplina). Düster, das, Düsterheit, Düsterkeit, die, obscuritas (Dunkelheit, w. vgl.). – austeritas (das düstere Kolorit eines Gemäldes; übtr., das düstere Wesen). – tristitia (der düstere Ernst).

    deutsch-lateinisches > düster

  • 10 ergötzen

    ergötzen, delectare (anziehen, für sich einnehmen und so körperlich und geistig erquicken). – oblectare (anziehen und dadurch die Lange, weile oder unangenehme Gefühle vertreiben, angenehm unterhalten). – voluptate afficere, perfundere (mit Wohlbehagen erfüllen). – permulcere (jmds. Sinne angenehm affizieren, z.B. aures). – die Augen an etwas e., s. Augenweide (haben an etwas). – sehr e., magnam delectationem habere (von Lebl.): in einem fort e., sine satietate delectare: sich nicht genug e. können, satiari delectatione non posse. – sich an etwas e., se delectare, se oblectare, delectari, oblectari alqā re; capi alqā re (von etw. gefesselt werden, sich [791] hingezogen fühlen, z.B. ludis); voluptatem capere, percipere ex alqa re (Vergnügen schöpfen aus etc.); pascere animum oder bloß pasci alqā re (sich weiden am Anblick einer Sache, z.B. eines Gemäldes, picturā); alcis rei voluptate animum explere (seinen Geist gleichs. sättigen, z.B. iucundissimae lectionis). Ergötzen, das, s. Ergötzlichkeit.

    deutsch-lateinisches > ergötzen

  • 11 Farbenpracht

    Farbenpracht, colorum pulchritudo (im allg.). – pigmentorum flos etcolor (künstliche eines Gemäldes). – farbenreich, coloribus variis (bunt). – destinctus vario colore (in bunten Farben prangend). – Farbenspiel, colorum varietas; colores varii.

    deutsch-lateinisches > Farbenpracht

  • 12 Kopie

    Kopie, I) = Abschrift, w. s. – II) Nachbildung eines Gemäldes, eines Kunstwerks: exemplum od. exemplar (als Abbild, Abdruck u. dgl.). – imitatio (als Nachahmung). – similitudo (als Ähnlichkeit, z.B. die K. kommt nie dem Original gleich, semper citra veritatem est similitudo). – K. einer K., imitatio imitationis: eine K. verfertigen, tabulam describere; imaginem exscribere od. exscribere pingereque. kopieren, describere. exscribere (vom Schreiber u. Maler). – exscribere pingereque (v. Maler). – imitari (übh. nachahmen). – nach der Natur, nach dem Leben k., similitudinem effingere ex vero: jmd., alcis veram imaginem reddere. – Uneig., einen Redner treu k., oratorem imitari et exprimere od. imitando effingere atque exprimere: jmd. (mit Worten) treu k., exprimere atque effingere verbis corporis formam, quoad satissit ad intellegendum.

    deutsch-lateinisches > Kopie

  • 13 Licht

    Licht, das, I) im allg.: lumen. lux (mit dem Untersch., daß lumen die Ursache des Lichts, das, was Licht gibt, der leuchtende Körper ist, lux die Wirkung des Lichts, die Helligkeit, Beleuchtung; beide z.B. solis, lunae). – das L. des Tages, s. Tageslicht: neues L. (des Mondes), luna recens; luna nova: volles L. (des Mondes), luna plena; plenilunium: das L. der Augen, lumina oculorum; auch bl. lumina – schwaches L., lumen tenue (z.B. des Mondes); lumen modicum (z.B. in einem Zimmer); lux maligna (karges, spärliches Licht der Sonne, des Mondes): schlechtes L. (beim Besehen eines Gemäldes etc.). malignum lumen: das helle, volle L., clara lux. – das L. des Tages (der Welt, des Lebens) erblicken (d.i. geboren werden), in lucem edi oder suscipi. – an das L. (Tageslicht) kommen, an das L. (Tageslicht) treten, an das L. (Tageslicht) bringen, ziehen, s. Tageslicht. – jetzt geht mir ein L. auf (uneig.), iam plus cerno oder [1595] video; iam plus cerno et longius. – etwas erscheint in einem schwächeren L., alqd obscuratur, absol. od. durch etw., alqā re (eig., z.B. sol; und uneig. = kommt weniger in Betracht): die Natur erscheint nirgends in ihrem wahren L., nusquam naturae lumen apparet: die Liebe des P. Sestius zeigte sich an seiner Person im hellsten (schönsten) L., clara in hoc P. Sestii pietas exstitit. – L. geben einer Sache, lumina immittere alci rei (eig., z.B. einem Hause); alqd illustrare, explanare (uneig., deutlich machen): jmdm. in einer Sache L. (Aufklärung) geben, docere alqm alqd. edocere alqm alqd oder de alqa re (belehrend); exp licare alci alqd (erklärend). – der Mond erhält sein L. von der Sonne, luna solis lumine collustratur: luna illustratur a sole: die Erde erhält ihr L. von der Sonne, terra accipit lumen a sole. – im L. stehen, lumini bus obstare (eig., einem Gebäude das Licht entziehen, v. Bäumen, Häusern etc.); alci officere (eig., jmdm. das L. benehmen, indem man sich vor ihn stellt; daher uneig. = jmdm. feindselig entgegentreten): jmdm., der Auspizien anstellen will, das L. benehmen. ins L. treten, im L. stehen, alcis auspiciis officere: sich selbst im L. stehen (uneig.), sibi od. utilitati suae oder commodis suis male consulere (für seinen Vorteil schlecht sorgen); sibi deesse (seinen Vorteil vernachlässigen, sich schaden); se ipsum frustrari (sich selbst täuschen). – geh mir vorderhand ein wenig aus dem L., nunc quidem paululum a sole: tritt mir vorderhand nicht ins L., interim velim a sole non obstes. – etw. in ein gutes. vorteilhaftes, günstiges L. stellen, alqd in bonolumine collocare (eig.); alqd commendare, ornare, laudare (uneig., von der vorteilhaften Seite darstellen): jmd. in ein nachteiliges L. setzen, quod sequius sit de alqo loqui (Nachteiliges von jmd. reden); de fama alcis detrahere (jmd. im Rufe heruntersetzen): etwas ins L. setzen, über etwas L. verbreiten (uneig.), alqd illuminare: etwas in helles L., in sein volles, rechtes, gehöriges L. setzen, etwas im vollen L. erscheinen lassen (uneig.), alqd illustrare: jmd. od. etw. in ein gehässiges L. stellen, setzen, alqm oder alqd in invidiam adducere; alci rei adicere invidiam: in ein sehr gehässiges, alqm od. alqd in summam invidiam adducere: in gleichem L. erscheinen (uneig.), parem esse. – etwas in einemfalschen L. sehen, alqd fallaci iudicio (fallacibus iudiciis) videre: jmd. hinter das L. führen, s. täuschen. – etw. bei L. besehen (betrachten), alqd contra lucem apprehendere, z.B. mit einer Hand, unā manu (eig., gegen die Hellung, gegen das Licht halten und besehen); alqd acrioribus oculis intueri. videre etiam atque etiam et considerare (uneig., genau betrachten, erwägen): wenn man es bei L. besieht (betrachtet), bei L. besehen (betrachtet), si diligentius inspexeris (wenn man es genauer betrachtet); si propius accesseris (wenn man näher hinzugeht); si vis veram rationem exsequi (wenn du dem wahren Stand der Sache genauer nachspüren willst). – v. Pers., Jesus, das L. der Wahrheit, *Iesus, inventor veritatis. – II) insbes.: A) in der Malerei, im [1596] Ggstz. zum Schatten: lumen. – L. u. Schatten, lumen et umbra; umbra et color (Schatten u. Farbe): L. u. Schatten beobachten, lumen et umbras custodire. – Übtr., L. in der Rede, id quod est illuminatum; collustrata, ōrum,n. pl. – B) Kerzen-, Lampen- etc. Licht: lumen (im allg.). – lucerna (Leuchte, bes. Lampe). – candēla (Kerze von Wachs od. Talg). – cereus (Wachskerze). – sebacius (Talgkerze, Spät.). – ein L. anzünden, lumen, lucernam, candelam accendere: das L. will mir ausgehen (auslöschen), lucerna me deserit (z.B. beim Schreiben): das L. will mir eben ausgehen. lucerna tenue et extremum lumen spargit: das L. geht (löscht) mir aus, candela consumpta exstinguitur: mit vielen Lichtern, cum multo lumine (z.B. descendere in metallum): mit od. bei L., cum lumine od. lucerna. ad lumen (od. lumina) od. lucernam (beim Kerzen-, Lampenschimmer); luminibus accensis (als schon Lichter angebrannt waren); lumine illato. luminibus illatis. lucernā allatā od. illatā. lucernis allatis od. illatis (als man ein Licht oder Lichter herbeigebracht hatte): bei L. arbeiten, studieren, lucubrare: das Arbeiten bei L., lucubratio: ohne L., sine lumine (z.B. exire). – jmdm. ein L. aufstecken (bildl.), velut e specula lumen quod sequatur alci ostendere: sein L. leuchten lassen (bildl.), lumen suum ostendere.

    deutsch-lateinisches > Licht

  • 14 beglaubigen

    v/t
    1. (bescheinigen) certify; etw. notariell beglaubigen lassen have s.th. notarized
    2. (Diplomaten) accredit ( bei to)
    * * *
    to authenticate; to certify; to attest; to witness; to prove; to bear witness to; to bear witness of; to notarize; to testify
    * * *
    be|glau|bi|gen [bə'glaubɪgn] ptp beglaubigt
    vt
    1) Testament, Unterschrift to witness; Zeugnisabschrift to authenticate; Echtheit to attest (to)

    etw behördlich/notariell begláúbigen lassen — to have sth witnessed etc officially/by a notary

    2) Gesandten, Botschafter to accredit (bei to)
    * * *
    2) (to sign one's name to show that one knows that (something) is genuine: He witnessed my signature on the new agreement.) witness
    * * *
    be·glau·bi·gen *
    [bəˈglaubɪgn̩]
    vt
    1. (als richtig bestätigen)
    [jdm] etw \beglaubigen to authenticate [or attest] sth [for sb]
    eine Abschrift \beglaubigen to certify a copy
    die Echtheit [eines Gemäldes etc.] \beglaubigen to attest to [or verify] the authenticity [of a painting etc.]
    etw notariell \beglaubigen to attest sth by a notary, to notarize sth
    [sich dat] etw [von jdm] \beglaubigen lassen to have sth authenticated [or certified] [by sb]
    eine beglaubigte Kopie [o Abschrift] a certified [or a true] [or an exemplified] copy
    2. POL
    jdn als etw [bei etw dat] \beglaubigen to accredit sb as sth [to sth]
    * * *
    transitives Verb certify
    * * *
    1. (bescheinigen) certify;
    2. (Diplomaten) accredit (
    bei to)
    * * *
    transitives Verb certify
    * * *
    v.
    to accredit v.
    to authenticate v.
    to notarise (UK) v.
    to notarize (US) v.
    to substantiate v.

    Deutsch-Englisch Wörterbuch > beglaubigen

  • 15 Betrachter

    m; -s, -, Betrachterin f; -, -nen; eines Gemäldes etc.: viewer; (Beobachter) auch fig. observer; links vom Standpunkt des Betrachters aus to the left as you’re facing (the building etc.)
    * * *
    der Betrachter
    beholder; contemplator; viewer
    * * *
    Be|trạch|ter [bə'traxtɐ]
    1. m -s, -, Be|trach|te|rin
    [-ərɪn]
    2. f -, -nen
    (von Anblick) observer, beholder (liter); (von Situation) observer

    der aufmerksame Betrachter wird bei diesem Bild festgestellt haben... — to the alert eye it will have become apparent that in this picture...

    * * *
    Be·trach·ter(in)
    <-s, ->
    1. (von Anblick) observer, beholder form
    der aufmerksame \Betrachter wird zwischen Original und Fälschung kleine Unterschiede feststellen können the alert eye [or a good observer] will discover slight discrepancies between the original and the copy
    2. (von Situation) observer
    * * *
    der; Betrachters, Betrachter: observer
    * * *
    Betrachter m; -s, -, Betrachterin f; -, -nen; eines Gemäldes etc: viewer; (Beobachter) auch fig observer;
    links vom Standpunkt des Betrachters aus to the left as you’re facing (the building etc)
    * * *
    der; Betrachters, Betrachter: observer
    * * *
    m.
    beholder n.
    viewer n.

    Deutsch-Englisch Wörterbuch > Betrachter

  • 16 Betrachterin

    Betrachter m; -s, -, Betrachterin f; -, -nen; eines Gemäldes etc: viewer; (Beobachter) auch fig observer;
    links vom Standpunkt des Betrachters aus to the left as you’re facing (the building etc)

    Deutsch-Englisch Wörterbuch > Betrachterin

  • 17 Komposition

    f; -, -en composition (auch eines Gemäldes etc.); eine Komposition erlesener Düfte a blend of exquisite fragrances
    * * *
    die Komposition
    composition
    * * *
    Kom|po|si|ti|on [kɔmpozi'tsioːn]
    f -, -en
    composition; (LITER AUCH) construction
    * * *
    (something composed, eg music: his latest composition.) composition
    * * *
    Kom·po·si·ti·on
    <-, -en>
    [kɔmpoziˈtsi̯o:n]
    f
    1. (komponiertes Musikstück) composition
    2. (geh: Zusammenstellung) creation
    3. (zusammengestelltes Kleidungsstück) creation
    * * *
    die; Komposition, Kompositionen (auch fig. geh.) composition
    * * *
    Komposition f; -, -en composition (auch eines Gemäldes etc);
    eine Komposition erlesener Düfte a blend of exquisite fragrances
    * * *
    die; Komposition, Kompositionen (auch fig. geh.) composition
    * * *
    f.
    composition n.

    Deutsch-Englisch Wörterbuch > Komposition

  • 18 beglaubigen

    be·glau·bi·gen * [bəʼglaubɪgn̩]
    vt
    [jdm] etw \beglaubigen to authenticate [or attest] sth [for sb];
    eine Abschrift \beglaubigen to certify a copy;
    die Echtheit [eines Gemäldes etc.] \beglaubigen to attest to [or verify] the authenticity [of a painting etc.];
    etw notariell \beglaubigen to attest sth by a notary, (Am a.) to notarize sth;
    [sich dat] etw [von jdm] \beglaubigen lassen to have sth authenticated [or certified] [by sb];
    eine beglaubigte Kopie [o Abschrift] a certified [or true] [or (Am a.) an exemplified] copy
    2) pol
    jdn als etw [bei etw] \beglaubigen to accredit sb as sth [to sth]

    Deutsch-Englisch Wörterbuch für Studenten > beglaubigen

  • 19 Abstich

    m -s, -e; (Torf-) rezanje (vađenje) n treseta; - eines Gemäldes bakropis m slike; - von etw. (dat.) isticanje, razlikovanje n

    Deutsch-Kroatisch-Wörterbuch > Abstich

  • 20 Grundton

    основно́й тон. Farbton основно́й цвет. Unterton грунт. gelblicher Grundton eines Gemäldes желтова́тый грунт карти́ны

    Wörterbuch Deutsch-Russisch > Grundton

См. также в других словарях:

  • Hintergrund — Hintergrund, 1) (Malerei), der dem Auge des Beschauers. (scheinbar) ferngerückte Theil eines Gemäldes. Man unterscheidet ihn vom Vordergrund, demjenigen Theil, welcher dem Auge am nächsten steht u. dessen Detail somit am ausgeführtesten ist, wie… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Hintergrund — Fond; Folie (eines Geschehens); Background * * * Hin|ter|grund [ hɪntɐgrʊnt], der; [e]s, Hintergründe [ hɪntɐgrʏndə]: 1. hinterer Teil des Bereichs, den man überschaut (und von dem sich das weiter vorn Befindliche abhebt) /Ggs. Vordergrund/: ein… …   Universal-Lexikon

  • Bildnis eines Krüppels — Bildnis eines behinderten Mannes unbekannt, 16. Jahrhundert Öl auf Leinwand, 135 cm × 110 cm Schloss Ambras Das Bildnis eines behinderten Mannes ist ein Ölgemälde aus dem 16. Jahrhundert in der Kunst und Wunderkammer auf Schloss Ambras bei …   Deutsch Wikipedia

  • Bildnis eines behinderten Mannes — 16. Jahrhundert Öl auf Leinwand, 135 cm × 110 cm Schloss Ambras Das Bildnis eines behinderten Mannes ist ein Ölgemälde aus dem 16. Jahrhu …   Deutsch Wikipedia

  • Fond — Rücksitzbank; Fondsitz; Rückbank; Rücksitz; Fleischsaft; Hintergrund (fachsprachlich) * * * Fond 〈[ fɔ̃:] m.; s, s [fɔ̃:s]〉 1 …   Universal-Lexikon

  • Ehemalige Landes- und Stadtbibliothek Düsseldorf — Landesbibliothek am Burgplatz …   Deutsch Wikipedia

  • Fond — (frz., spr. fong), Grund, Boden; Hintersitz im Wagen; Hintergrund eines Gemäldes, einer Bühne. (S. auch Fonds.) …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Szenerie — Sze·ne·rie die; ; n [ riːən]; 1 die ↑Szene (2) 2 geschr; eine eindrucksvolle Landschaft, z.B. als Hintergrund eines Gemäldes …   Langenscheidt Großwörterbuch Deutsch als Fremdsprache

  • Die Hoffräulein — Las Meninas Diego Velázquez, 1656 Öl auf Leinwand, 276 cm × 318 cm Museo del Prado Las Meninas (Die Hoffräulein) ist ein Gemälde des spanischen Malers Diego Velázquez. Das 2,76 x 3,18 Meter große Gemäld …   Deutsch Wikipedia

  • Las Meninas — Diego Velázquez, 1656 Öl auf Leinwand, 276 cm × 318 cm Museo del Prado Las Meninas …   Deutsch Wikipedia

  • Rembrandt-Umfeld — Selbstporträt, 1660, Kenwood House in London Rembrandt Harmenszoon van Rijn (* 15. Juli 1606 in Leiden; † 4. Oktober 1669 in Amsterdam; bekannt unter seinem Vornamen Rembrandt) gilt als einer der bedeutendsten und bekanntesten n …   Deutsch Wikipedia


Поделиться ссылкой на выделенное

Прямая ссылка:
Нажмите правой клавишей мыши и выберите «Копировать ссылку»