Перевод: с русского на все языки

Flußpferde

См. также в других словарях:

  • Flußpferde — hipopotaminiai statusas T sritis zoologija | vardynas taksono rangas šeima apibrėžtis Šeimoje 2 gentys. Kūno masė – 250 3200 kg. atitikmenys: lot. Hippopotamidae angl. hippopotamuses vok. Flußpferde rus. бегемотовые; бегемоты pranc.… …   Žinduolių pavadinimų žodynas

  • Huftiere — (Ungulata, Hufsäugetiere), Ordnung der Säugetiere, umfaßte früher alle Säugetiere, deren unbewegliche Zehen mit Hufen umgeben sind, also Einhufer, Zweihufer oder Wiederkäuer und Vielhufer oder Dickhäuter, jedoch sind jetzt die Elefanten (als… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Dickhäuter — (Vielhufer, Pachydermata), eine Gruppe der Säugetiere, zu der man Flußpferde, Nashörner, Schweine, Tapire, Klippdachse und Elefanten rechnet, wurde aufgelöst in die Ordnung der Rüsseltiere (Proboscidea), d. h. der Elefanten, weiter in Klippdachse …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Flußpferd — (Hippopotamus L.), Gattung der Huftiere aus der Familie der Plumptiere (Obesa). Das Nilpferd (Flußschwein, H. amphibius L., s. Tafel »Äthiopische Fauna«, Fig. 7), ein plumpes, unförmliches Tier, 4 m lang, 1,5 m hoch, bis 2500 kg schwer, mit 45 cm …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Verena Reichel — (* 21. März 1945 in Grimma) ist eine deutsche literarische Übersetzerin. Inhaltsverzeichnis 1 Leben 2 Werke 3 Herausgeberschaft 4 …   Deutsch Wikipedia

  • Metaxytherĭum — (M. Christ.), vorweltliche Säugthiergattung, deren Schädel u. Skeletform der des Dugong u. Lamantin verwandt ist, in der Zahnbildung aber dem Flußpferde ähnelt. Die wenigen Arten (M. Cuvieri Christ. u. M. Christoli Fitz.) scheinen während der… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Nubien — (arab. Barabra), Land in Afrika, benannt nach den Nuba (s.d.), erstreckt sich mit einem Flächengehalt von vielleicht 20,000 QM. zwischen dem 241/2 u. 12° nördl. Br., ist begrenzt im Norden von. Ägypten, im Osten vom Rothen Meere, im Süden von… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Sudān — Sudān, der arabische Name für das Innere Nordafrika s südlich der Sahara, häufig auch Nigritien od. Negerland genannt, dehnt sich vom Kong (Gebirge) im Westen ostwärts bis nach Nubien u. breitet sich demnach über den ungeheuren Raum von etwa 16… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Bissāgo — (Bidschuga), 1) Inselgruppe an der Küste von Senegambien (Afrika), den Portugiesen gehörig, nur 16 davon bewohnt; Schlammbänke u. Felsen, welche die Inseln umgeben, machen das Landen beschwerlich; bringen Reis, Hirse, Baumwolle, Indigo, Kaffee,… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Borgu — Borgu, 1) District der östlichen Tibbo in der Sahara, zwischen Fezzan u. Waday; ein mit felsigen Bergen bedecktes, unwegsames Land ohne alle Gewässer, erzeugt viel Palmen; die beiden Hauptorte sind Yen u. Butar el Omjan; 2) ausgedehnte Landschaft …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Capland [1] — Capland (Cap, Capcolonie, Cap der guten Hoffnung, Cap of Good Hope, Kaap de Goede Hoop, Cape Point), früher niederländische, jetzt englische Besitzung im äußersten südlichen Theile des afrikanischen Continent, grenzt im N. an das Gebiet der… …   Pierer's Universal-Lexikon


Поделиться ссылкой на выделенное

Прямая ссылка:
Нажмите правой клавишей мыши и выберите «Копировать ссылку»