Перевод: с немецкого на все языки

Candidus

  • 1 dumpf

    dumpf, obtusus (gleichs. abgestumpft, nicht laut. Ggstz. clarus). fuscus (nicht hell, ohne Metall, [615] hohl, Ggstz. candidus; beide von der Stimme, vom Tone etc.). – hebes. iners. igna. vus (kein Gefühl verursachend, vom Schmerz etc.). – eine d. Melodie, pressi modi: d. Hinbrüten, torpor. Dumpfheit, der Stimme, vox obtusa od. fusca (s. »dumpf« die Adjektt.).

    deutsch-lateinisches > dumpf

  • 2 dunkel

    dunkel, I) eig., nicht von heller Farbe etc.: fuscus (dunkelbraun, schwärzlich; auch vom Klange = dumpf, Ggstz. candidus). – austerus (düster, Ggstz. floridus, z.B. color). – niger (dunkelfarbig, -grün, schwarz, Ggstz. candidus, albus). – ater (kohlschwarz, Ggstz. albus). – pullus (schmutzigschwarz, wiedie Wolleder Schafe). – II) übtr.: A) des Lichts ganz oder teilweise beraubt: obscurus. – tenebricosus (ganz in Düster gehüllt). – caliginosus (finster, ganz ohne Licht, z.B. nox). – caecus (wo man nicht sehen kann, wie Nacht, Hauss. – nubilus (wolkicht, umwölkt, Ggstz. serenus, z.B. caelum, dies, nox). – etwas d., subobscurus; subnn. bilus: es ist d., tenebrae sunt: es wird d., tenebrae oboriuntur. obducitur caelo nox (es wird am Himmel dunkel ); nubilatur od. nubilare coepit (der Himmel od. das Wetter umwölkt sich); vesperascit. advesperascit (es wird Abend; vgl. »Abend«): es wird (am Himmel) ganz d., adeospissaenubesseintendunt, ut condant lucem: es war schon ganz d., iam plena nox erat: da es schon d. war, iam obscurā luce; tenebris obortis; propter offusam caliginem (da dunkles Wetterwar [konnte das und das nicht geschehen]): da es noch d. war, obscuro etiam tum lumine: es war so d. (am Tage), daß etc., tam densa caligo occaecaverat diem, ut etc. – als es anfing d. zu werden, primis se intendentibus tenebris. – im Dunklen, per obscurum (durch das Dunkle, z.B. emicare); sine lumine (ohne Leuchte, z.B. exire); obscuro loco (an einem dunklen Orte, z.B. abicere): im Dunklen sehen, per caliginem cernere. – etwas d. machen, obscurum facere. obscurare (beide z.B. cubiculum). – die Augen sind d., oculi caligant: es wird mir d. vor den Augen, tenebrae oboriuntur; caligo oculis offunditur. – B) unverständlich, undeutlich, ungewiß, unbekannt: obscurus (im allg.). – caecus (wovon man keinen Grund sieht od. weiß, wie morbus, carmen). – involutus (mit einem Deckmantel versehen). – non apertus ad intellegendum (nicht klar vor Augen liegend). – abstrusus (versteckt = schwer zu erklären od. zu verstehen, wie disputatio). [616] perplexus (verworren, schwer zu ergründen, wie sermones, carmen). – impeditus (verwickelt). – incertus (unbestimmt, unverbürgt, wie rumor). – ignobilis (unbekannt. unberühmt, Ggstz. nobilis). – etwas d., subobscurus. – die ziemlich d. Erinnerung an etwas, non satis explicata recordatio alcis rei. – etwas d. machen, alci rei obscuritatem et tenebras afferre, tenebras obducere; lucem eripere et quasi noctem quandam alci rei offundere: die Rede d. machen, orationem occaecare: d. sein, im Dunklen liegen, in tenebris iacēre. obscuritate involutum esse (verborgen, nicht bekannt sein); lucem desiderare (undeutlich sein, von Gedanken): ganz d. sein, crassis occultatum et circumfusum tenebris latēre (in ein undurchdringliches Dunkel gehüllt sein); omni intellectu carere (sich gar nicht begreifen, verstehen lassen). – im Dunklen, obscure (z.B. malum obscure serpens): eine Sache liegt noch im D., wir schweben noch im D. über dieselbe, res nondum ad liquidum explorata od. perducta est: jm d. über etwas im D. lassen, alqm alqd non edocere (in etwas nicht unterrichten, z.B. rationem mihi perceptam); alqd non aperire (nicht eröffnen = über etw. nicht aufklären, z.B. aetatem urbis).Adv.obscure; perplexe.

    deutsch-lateinisches > dunkel

  • 3 falsch

    falsch, I) Adj. u. Adv.: 1) unecht: a) v. lebl. Subjj.: adulterīnus (nachgemacht, z.B. clavis, nummus, signum [Siegel], statēra). – falsus (verfälscht); verb. falsus et corruptus (z.B. Dokumente, litterae). – subditus. suppositus (untergeschoben, z.B. testamentum). – alienus (was uns nicht gehört, fremd, z.B. libellos sub alieno nomine edere). – simulatus (erheuchelt, verstellt, z.B. lacrimae, gaudium, amicitia, pietas). – fucatus. fucosus (nur den äußerlichen guten Schein habend, z.B. merx, amicitia). – fallax (betrüglich, täuschend, z.B. spes: u. fallaces litteras [Berichte] mittere); verb. fallax et fucosus (z.B. merx). – mendax (lügenhaft = erlogen, nachgemacht, z.B. nuntius; bei Cicero verb. falsa et mendacia visa). – adumbratus (im Geiste entworfen, nur in der Phantasie bestehend, z.B. laetitia, opinio).Adv.simulate; fallaciter. – b) von Pers.: α) in bezug auf äußere Verhältnisse: insitivus (untergeschoben, z.B. Gracchus). – qui se simulat alqm od. esse alqm (dersich für jmd. ausgibt, z.B. Ti. Gracchi filium). – ein s. Prinz, regiae stirpis originem mentiens. – β) in bezug auf den Charakter: falsus (übh. der nicht das ist, was er zu sein scheint, nicht offenherzig). – fallax (der zu täuschen u. zu betrügen gewohnt ist, betrügerisch). – fraudulentus (der Neigung zum Betrug hat u. diesen auch übt). – dolosus (der gewissenlos u. hinterlistig verfährt). – 2) unwahr: [864] falsus (z.B. nuntius, crimen, suspicio, spes, testimonium, testis). – fictus (erdichtet). – commenticius (aus der Luft gegriffen); verb. fictus et commenticius (z.B. di). – ein s. Eid, s. Meineid: einen s. Eid, s. schwören, s. schwören. – s. Gedanken hegen, falsum sentire. – 3) nicht recht, nicht so, wie es sein sollte: falsus. – perversus (verkehrt, z.B. recti verecundia). – malus (leidig, unzeitig, z.B. pudor, ambitio). – eine s. Anwendung von etw. machen, perverse uti alqā re (z.B. beneficio deorum).Adv.falso (fälschlich, an sich nicht so, wie es der Schein erwarten läßt, nicht der Wahrheit der Sache selbst gemäß). – perperam. non recte (verkehrt, nicht recht, nicht dem Grunde der Sache gemäß, z.B. perp. pronuntiare: u. perp. interpretari: u. perp. od. non recte dicere verbum). perverse (verkehrt, nicht so, wie es sein soll, unrecht, z.B. interpretari). – vitiose (fehlerhaft, Ggstz. recte, z.B. schließen, concludere). – falsch! (d. i. er etc. irrte), falso!: du bist falsch, d. i. du irrst dich, falsus es. – II) Subst.: a) das Falsche, falsum (z.B. etw. F. glauben, falsum putare).falsa, ōrum,n. (z.B. falsa pro veris narrare) – b) das Falsch, falsum. – ohne F., sine fuco et fallaciis; sincere: ein Mensch ohne F., homo simplex, candidus; homo simplicisingenii; simulationum nescius, nescia (der, die keine Verstellung kennt).

    deutsch-lateinisches > falsch

  • 4 licht [2]

    licht, clarus (licht, hell an sich). – illustris (was ganz im Lichte steht, lichtvoll). – lucidus (nicht bloß lichtvoll, sondern auch Licht verbreitend). – luminosus (wohin die Lichtstrahlen gehörig dringen; vgl. »lichtvoll«). – albidus (weißlich, v. der Farbe). – candidus (blendend weiß). – durch und durch l., perlucidus. – im Lichten (im Licht) stehen, s. Licht no. I. – in lichten Augenblicken, febri intermittente (wenn das Fieber aussetzt).

    deutsch-lateinisches > licht [2]

  • 5 lilienweiß

    lilienweiß, candidus.

    deutsch-lateinisches > lilienweiß

  • 6 ungekünstelt

    ungekünstelt, sine arte formosus (ohne Kunst schön, z.B. prata). – simplex (einfach, natürlich, z.B. cibus; auch von der Rede etc.). – candidus (klar, rein, von der Rede u. vom Redner). – ung. Wesen, simplicitas. Adv. simpliciter.

    deutsch-lateinisches > ungekünstelt

  • 7 weiß

    weiß, albus (im allg.). – candidus (blendend, glänzend weiß). – canus (graulich weiß, weißgrau, silberweiß, bes. von grauen Haaren und v. Wasser). – albidus. subalbidus (weißlich). – purus (unbeschmutzt, unbeschrieben). – recht hübsch w., candidulus. – w. wie Schnee, niveus: w. wie Milch, lacteus: w. wie Wachs, cereus. – w. Farbe, Weiß (das), s. Weiße (die): w. Papier, charta alba (von weißer Farbe); charta pura (noch nicht beschriebenes). – weiß gekleidet, albatus (imallg.); candidatus (von Bewerbern um Ehrenstellen). – w. werden, albescere (im allg.); canescere. canum esse coepisse (graulich weiß, weißgrau, bes. von Haaren): w. sein, albere; canum esse. canēre (weißgrau sein): glänzend w. sein, candere: mit Gips w. machen, s. tünchen: sich w. brennen, se purgare (sich von der Schuld'rei, nigen); culpam a se amovere (die Schuld von sich abwälzen); * callide se excusare (sich schlau entschuldigen).

    deutsch-lateinisches > weiß

  • 8 weißleinen

    weißleinen, linteus candidus (z.B. tunicae).

    deutsch-lateinisches > weißleinen

  • 9 Kronenlaubfrösche

    сущ.
    общ. квакши-привидения (Anotheca, Bungarus candidus)

    Универсальный немецко-русский словарь > Kronenlaubfrösche

  • 10 Weißspecht

    4. DEU Weißspecht m
    5. FRA pic m dominicain

    4. DEU Weißspecht m
    5. FRA pic m dominicain

    FÜNFSPRACHIGES WÖRTERBUCH DER TIERISCHEN NAMEN — VÖGEL > Weißspecht

  • 11 Malaiischer Krait

    m
    [Giftschlange]
    Malayan krait [Bungarus candidus]

    Deutsch-Englisches Wörterbuch > Malaiischer Krait

  • 12 Weißspecht

    m
    white woodpecker [Melanerpes candidus]

    Deutsch-Englisches Wörterbuch > Weißspecht

  • 13 4414

    4. DEU Weißspecht m
    5. FRA pic m dominicain

    FÜNFSPRACHIGES WÖRTERBUCH DER TIERISCHEN NAMEN — VÖGEL > 4414

См. также в других словарях:

  • Candidus — • The name of two scholars of the Carlovingian revival of letters in the ninth century Catholic Encyclopedia. Kevin Knight. 2006. Candidus     Candidus      …   Catholic encyclopedia

  • Candidus — ist die lateinische Form des Namens Candid. Inhaltsverzeichnis 1 Bekannte Namensträger 1.1 Vorname 1.2 Zweitname 1.3 Familienname …   Deutsch Wikipedia

  • Candidus — can refer to many things. In Latin, candidus , candida means clear and white. It became a common Roman cognomen, see List of Roman cognomina. Pen names *Pen name of Patriot Samuel Adams during the era of the Sons of Liberty *Pen name of Loyalist… …   Wikipedia

  • Candĭdus — (lat.), milchweiß, ganz weiß …   Pierer's Universal-Lexikon

  • candidus — index candid, open (persuasible), unaffected (sincere) Burton s Legal Thesaurus. William C. Burton. 2006 …   Law dictionary

  • Candidus — Candidus, Candid lateinischer Ursprung, Bedeutung: der Reine, Ehrliche …   Deutsch namen

  • CANDIDUS — I. CANDIDUS Consul, collega Numatii Quadrati an. Urb. Cond. 837. In Fastis Capitolinus Iulii Quadrati. Memoratur Spartiano, in Adriano Caes. c. 3. ubi Adrianum secundô utriusque Consulatu Tribum um Plebis factum esse refert. Vetus Insor. T. IULIO …   Hofmann J. Lexicon universale

  • Candidus, S. (1) — 1S. Candidus, M. (3. Jan.). Vom Lat. candidus = hellglänzend, weiß etc. – Dieser hl. Candidus war ein Martyrer in Afrika. S. S. Martialis …   Vollständiges Heiligen-Lexikon

  • Candidus, S. (17) — 17S. Candidus, (24. Aug.), Erzbischof von Rheims und Martyrer, von dem am 24. August zu Innichen (Inticum), im Bisthum Brixen in Tirol, eine Translation gefeiert wird. Die Bollandisten indeß bezweifeln, ob es einen Erzbischof zu Rheims dieses… …   Vollständiges Heiligen-Lexikon

  • Candidus, S. (20) — 20S. Candidus (Candida), (3. Oct.), im Mart. Rom. nur Candidus geheißen, war ein Martyrer zu Rom, der nach der wahrscheinlicheren Meinung im 3. Jahrh. ad Urstum pileatum (einem Stadttheil Roms, auf dem heutzutage das Viertel der hl. Bibiana ist)… …   Vollständiges Heiligen-Lexikon

  • Candidus — Übername zu lat. candidus »blendend, weiß«; aus der Zeit des Humanismus stammende Übersetzung der deutschen Familiennamen Weiss, Weiß und Blanck(e). Der Vorname Candidus kam erst seit dem 17.Jh. als Klostername auf und kommt daher als Grundlage… …   Wörterbuch der deutschen familiennamen


Поделиться ссылкой на выделенное

Прямая ссылка:
Нажмите правой клавишей мыши и выберите «Копировать ссылку»

Мы используем куки для наилучшего представления нашего сайта. Продолжая использовать данный сайт, вы соглашаетесь с этим.