Перевод: с английского на все языки

Aubusson

См. также в других словарях:

  • Aubusson — ist der Name mehrerer Gemeinden und Verwaltungsgebiete in Frankreich: Aubusson (Creuse), Gemeinde im Département Creuse Aubusson (Orne), Gemeinde im Département Orne Arrondissement Aubusson im Département Creuse Kanton Aubusson im Département… …   Deutsch Wikipedia

  • aubusson — ⇒AUBUSSON, subst. masc. P. ell. de tapis d Aubusson. Tapis velouté et ras, fabriqué à Aubusson : • L amour est le pain des pauvres, ne nous mettons pas, sur le tard, à pleurnicher l un et l autre au milieu de nos aubussons parce que nous ne l… …   Encyclopédie Universelle

  • Aubusson — Saltar a navegación, búsqueda Aubusson puede referirse a Aubusson, comuna de Creuse (Francia). Aubusson, comuna de Orne (Francia). Obtenido de Aubusson Categoría: Wikipedia:Desambiguación …   Wikipedia Español

  • Aubusson — is the name or part of the name of several communes in France:* Aubusson, Creuse, in the Creuse département , well known for the manufacture of tapestry and carpets * Aubusson, Orne, in the Orne département * Aubusson d Auvergne, in the Puy de… …   Wikipedia

  • Aubusson — [ō′bə sən; ] Fr [ ō bü sōn′] adj. [after Aubusson, town in central France] designating or of tapestries or tapestrylike rugs of a kind made in the Aubusson region of France …   English World dictionary

  • Aubusson [1] — Aubusson (spr. Obüssong), 1) Bezirk im französischen Departement Creuse; 2) Stadt daselbst an der Creuse, Civiltribunal, Fabriken in Tuch, Tapeten, Teppichen, Tabak, Leder; Spinnereien u. Färbereien; 5000 Ew …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Aubusson [2] — Aubusson (spr. Obüssóng), französische Familie, von der u. a. die Herzöge von Feuillade abstammen. Merkwürdig: 1) Jean, Troubadour im 13. Jahrh.; 2) Pierre d A., geb. 1423; ward 1444 Johanniter u. 1476 Großmeister dieses Ordens; schlug den… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Aubusson [1] — Aubusson (spr. ōbüssóng), Arrondissementshauptstadt im franz. Depart. Creuse, 456 m, an der Orléansbahn und der Creuse, hat Schloßruinen, ein College, eine Kunstgewerbeschule, eine Gewerbekammer und (1901) 6538 Einw., die sich mit… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Aubusson [2] — Aubusson (spr. ōbüssong), Pierre d , Großmeister der Johanniter, der »Schild der Kirche« genannt, aus dem Grafengeschlechte de la Marche, geb. 1423, gest. 1503, trat 1435 in die Dienste Kaiser Siegmunds und zog unter Erzherzog Albrecht von… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Aubusson — (spr. obüssóng), Stadt im franz. Dep. Creuse, an der Creuse, (1901) 7067 E.; Teppichfabriken …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Aubusson [2] — Aubusson (spr. obüssóng), Pierre d , Großmeister des Johanniterordens (seit 1476), geb. 1423, gest. 13. Juli 1503, bes. durch die erfolgreiche Verteidigung der Insel Rhodus gegen Mohammed II. (Mai bis Juli) bekannt. – Vgl. Bouhours (1676 u.ö.) …   Kleines Konversations-Lexikon